Social Share:

Nur noch wenige Jahre bleiben Otto Nagel. In den 1950er und 1960er Jahren, engagierter Kulturpolitiker, Vizepräsident und später Präsident der Akademie der Künste der DDR.
Immer wieder war es Nagel wichtig, seine deutschlandweiten Freundschaften, z.B. mit dem Künstler Otto Pankok, auch über die spätere Grenze hinweg zu pflegen. Gemeinsam mit Hans Charoon, dem Präsidenten der Akademie in West-Berlin, versucht Nagel Wege für eine deutsch-deutsche Annäherung zu finden. Für die Kulturpolitik unter Walter Ulbricht nicht hinnehmbar. Und so muss Otto Nagel Grenzen erkennen.

Ab 1952 lebte Nagel in einem Haus mit Atelier in Berlin Biesdorf. Ort des kulturellen Austausches und für die publizistische Arbeit des Künstlers. Innerhalb kurzer Zeit erscheinen Werke von Heinrich Zille und Käthe Kollwitz. Das von Nagel begonnen große Werkverzeichnis ‚Käthe Kollwitz, Die Handzeichnungen‘ führen die Kinder der Künstler Sybille Schallenberg-Nagel und Hans Kollwitz fort. Es erscheint 1972.

Das Buch ‚Otto Nagel, Berliner Bilder‘ erscheint 1955, veröffentlicht von der Akademie der Künste. 1970 gibt seine Frau Walentina die ‚Berliner Bilder‘ neu heraus, mit 134 Seiten und zahlreichen Abbildungen. 1987 erscheint die 6. Auflage des beliebten Buches. Im Vorwort schreibt Walentina: „Ich glaube, dass uns Otto Nagel mit seinen Berliner Bildern ein großes Werk hinterlassen hat, für das wir ihm dankbar sein müssen. Ich hoffe, dass es behütet wird, so wie er und ich es behütet haben unser Leben lang." Wegen der vielen Werke, die im Krieg zerstört wurden, entstanden eine Reihe von Repliken zu den Berliner Bildern.

Das Haus mit Nagels Atelier in Berlin Biesdorf in der Otto-Nagel-Strasse öffnete mir schon früh seine Welt. Meine Großmutter Walentina lebte an einem Ort, an dem es so viel zu entdecken gab. Ich weiß nicht mehr, wann ich das erste Mal die wenigen Stufen zum großen Licht durchfluteten Atelier hinunter ging. Aber ich war wohl noch sehr klein. Hier roch es überall nach Farbe. Die Staffelei und die Palette warteten auf die Rückkehr des Malers. Einen Großvater hatte ich nicht. Es gab nur den Künstler Otto Nagel.

Auch wenn Otto Nagel 1967 starb, seine Weggefährtin Walentina führte sein Werk fort, sei es mit ihren Plänen für ein Otto-Nagel-Haus oder durch zahlreiche Publikationen. Der Kunstwissenschaftler Erhardt Frommhold wählte Otto Nagel für seine Dissertation. Zusammen mit Walentina Nagel entstanden aus Texten, autobiografischen Zeugnissen und ausgewählten Aufsätzen des Künstlers sowie Fotos und Abbildungen ausgewählter Bilder das umfangreiche Buch ‚Otto Nagel: Zeit, Leben,Werk‘. Erschienen 1974. Auch 1974 erschien das Werkverzeichnis ‚Otto Nagel: die Gemälde und Pastelle‘. Die Tochter Sybille hat es zusammen mit ihrem Mann Götz Schallenberg, meine Eltern, erarbeitet. Bis heute eine wichtige Publikation.

Nun schlage ich als Enkelin das Kapitel Otto und Walentina Nagel neu auf.

Enkelin Salka Schallennberg vor dem Bild "Blumenstück vor blau-weißer Vase und Kaktus", 1933/34 Öl auf Leinen 76x61 cm, WVZ 263

Festveranstaltung 125. Geburtstag Otto Nagel 27.9.2019

 Festveranstaltung 125. Geburtstag Otto Nagel 27.9.2019 im Schloß Berlin-Biesdorf (c) Bernd Schallenberg

 

Mein Geld für Kulturmd:

mehr infos hier

oder gleich:

 

 

 
 

 

 

 

 

weltoffen

images/210119_4_christlich_muslimisches_Gespräch.jpg

4. christlich-muslimisches Gespräch

21.01.19.Das christlich-muslimisches Gespräch ist inzwischen Tradition. Dieses Mal ging es um Fanatismus in der Religion. Religion kann Frieden schaffen oder aber zerstören, Konflikte einhegen oder befeuern. Doch wie geht man mit Fanatismus um? Wie entsteht Fanatismus und wie kann man Fanatismus wirksam begegnen? Wir sprachen am Rande mit Vertretern der beiden Religionen.

 

Dieser informative interreligiöse Dialog soll einen sinnvollen Beitrag für ein friedliches, respektvolles Zusammenleben in Magdeburg leisten.

images/051218_Zweiheimisch_Diwan.jpg

Zweiheimisch-Diwan

Live-Vernissage eines Orient-Wiki für Magdeburg / Interkulturprojekte aus Magdeburg präsentieren Lyrik, Kalligrafie zum Mitmachen, Musik, Bücher

images/140219_drittesGeschlecht.jpg

Drittes Geschlecht im Geburtenregister

Männlich, weiblich, divers 

14.02.19. Seit Januar gibt es ein drittes Geschlecht im Geburtenregister, und es heißt Divers. Doch was bedeutet das für Familie und Gesellschaft? Bei einer Fachtagung haben sich Verbände der Kinder- und Jugendarbeit getroffen, um darüber zu diskutieren.

für Demokratie

images/180920_CourageBahn.jpg

Straßenbahn wirbt für Zivilcourage

Zivilcourage ist Kit, der die Gresellschaft Zusammenhält (Prof Anne Lequy)

Mechthild von Magdeburg rief im 13. Jahrhundert die Menschen zur Aufmerksamkeit für sich selbst und andere auf. So ist sie besonders geeignet als Symbol für Zivilcourage in Magdeburg zu stehen.

images/241019_DanielWeissbrodt_Grundeinkommen.jpg

Daniel Weißbrodt stellt Zukunftsvision in der Stadtbibliothek vor

Bedingungsloses Grundeinkommen im Jahr 2050

Kurzer Abriss der deutschen Geschichte 2022 - 2050

 

Bedingungsloses Grundeinkommenn für alle als Alternative zum bisherigen Sozialstaat wird nicht nur in Deutschland seit vielen Jahren diskutiert, zumal es unsicher erscheint, ob auch in Zukunft noch ausreichend Arbeitsplätze vorhanden sein werden. Daniel Weißbrodt entwirft in seinem Roman den Weg zu einer Gesellschaft, in der jeder ohne Voraussetzungen die Mittel zu einem auskömmlichen Leben bezieht.

Wir trafen den Autor kurz vor seiner Lesung in der Stadtbibliothek zum Gespräch

images/020720_MD_Wendezeit.jpg

Magdeburg, Wendezeit und Neubeginn

Vor 30 Jahren wurde die D-Mark das alleinige Zahlungsmittel in der DDR

In dem Buch Wendezeit und Neubeginn. Geht es auch darum.

Mit diesen Film wollen daran erinnern. 

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework