Archiv MD im Blick

Wenn die Not am Größten ist hilft nur gegenseitige Solidarität. Im Rahmen eines Songprojektes haben sich mehr als 20 regionale Musiker zusammengefunden.

Es sind fast trotzige Aussagen: 'Wir sind noch da' und 'Kunst ist sytemrelevant.

Aber man will den Magdeburgern auch Zuversicht geben.

Wir sprachen mit den Initiatoren des Projektes Danny Priebe und Christopher Konnrad (Konny) über Motivation und das Leben in der Krise.

 

Zwei neue Schulen im Stadtgebiet bis 2025

 

Im Magdeburger Stadtzentrum soll eine Schule errichtet werden. Sie könnte 2025 fertiggestellt sein. Der Stadtrat muß nun darüber entscheiden.

Im Schuljahr 2027/28 erwartet man rund 450 Schulplätze mehr als derzeit verfügbar sind. Deshalb will man im Stadtzentrum am Uni-Platz den Neubau einer 4- bis 5-zügigen Schule. Integrierten Gesamtschule oder Gemeinschaftsschule, die Frage bleibt zunächst offen.

Von den umliegenden Stadtteilen kommen die Schüler gut mit Bus und Bahn dort hin.  Innerhalb  einer Stunde.
 
Am Standort Gneisenauring will man zum Schuljahr 2023/24 eine weitere Gemeinschaftsschule eröffnen. In Ostelbien wird hingegen keine neue Grundschule entstehen, weil zukünftig kein höherer Bedarf besteht. Die Kapazität sei ausreichend.

Digitaler Unterricht ist in Magdeburg eher eine Ausnahme. Man sehe großen Nachholebedarf. Deshalb soll der Schulneubau im Stadtzentrum eine Art Musterschule für digitales Lernen werden. Dazu will der Oberbürgermeister  mit der Universität kooperieren.  
Bis die ca. 60 Schulen digitalen Unterricht anbieten können wird wohl noch viel Wasser die Elbe herunterfließen.
Die Stadtverwaltung stockt derzeit den IT Bereich auf. Eine Art Krisenstab soll die Schulen bei der  Digitalisierung unterstützen. Damit möchte man möglichst bald die Lücken schließen.

In den vergangenen Jahren hat die Stadt etwa 300 Mio  Euro in die Schulsanierung gesteckt.

 

Die Landeshauptstadt und das Polizeirevier Magdeburg gründen eine gemeinsame „Stadtwache“ Offizieller Dienstbeginn ist am 1. April 2020.

Dazu  unterzeichneten Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und der Leiter des Polizeireviers Magdeburg, Polizeidirektor Marco Weigelt eine Kooperationsvereinbarung. Künftig werden Beamt*innen der Landeshauptstadt und der Polizei in der Stadtwache ihren Dienst verrichten. Die gemeinsame Stadtwache ist als Pilotprojekt erst einmal bis Ende 2023 angelegt.
 
Die gemeinsamen uniformierten Doppelstreifen zwischen dem Ordnungsamtlichen Außendienst und dem Magdeburger Polizeirevier stärken das Sicherheitsgefühl der Magdeburger*innen und ihrer Gäste weiter. Es ist ein sichtbarer Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität in der Landeshauptstadt.

Beschluss der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Die Landtagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen fordert, die Verbreitung rassistischer, antisemitischer und demokratie-feindlicher Tendenzen innerhalb der Polizei des Landes Sachsen-Anhalt systematisch zu analysieren. Das durch eine externe wissenschaftliche Studie. Es sei wichtig, sich über ihr Ausmaß ein realistisches Bild machen. Aktuell liegen keine wissenschaftlich fundierten Daten zu antidemokratischen und/oder menschen-feindlichen Einstellungsmustern innerhalb der Polizei vor.

 

Wider das Vergessen

Am 27. Januar wurde den Opfern des  Nationalsozialismus gedacht. Der Bundespräsident Roman Herzog erklärt 1996 diesen Tag als nationalen Gedenktag eingeführt. Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee  die Überlebenden des KZ Auschwitz-Birkenau


An der Kranzniederlegung beteiligten sich auch die Synagogengemeinde Magdeburg, Vertreter*innen politischer Parteien sowie der Evangelischen und Katholischen Kirche.


 In der Havelstraße / Ecke Heinrichsberger Straße wurde am 26. Januar 2001 das von dem Metallplastiker Peter Hinz und dem Schriftsteller Jürgen Rennert geschaffene Mahnmal enthüllt. Es erinnert an das KZ-Außenlager "Magda", das sich 1944/45 in unmittelbarer Nachbarschaft befand. Ab Juni 1944 waren 2.170 zumeist ungarische Juden des Konzentrationslagers Buchenwald in das KZ-Außenlager "Magda" in Magdeburg-Rothensee überführt und zur Schwerstarbeit für die Braunkohle-Benzin AG (BRABAG) gezwungen worden. Das Lager befand sich in unmittelbarer Nähe des heutigen Denkmals. Bis zu seiner Auflösung im Februar 1945 kamen hier 550 Häftlinge ums Leben.

Ehemalige innerdeutsche Grenze wird Nationales Naturmonument

Die Koalitionsfraktionen CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen haben sich auf den Gesetzentwurf „Grünes Band der Erinnerung: Sachsen-Anhalt vom Todesstreifen zur Lebenslinie“ geeinigt. Er wird in der kommenden Landtagssitzung vom 19. bis 21. Juni 2019 in den Landtag eingebracht. Damit soll das Grüne Band entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze als Nationales Naturmonument ausgewiesen werden.

 

 

Friseur- und Kosmetiksalons in Sachsen-Anhalt haben nach sechswöchiger Zwangspause seit Montag wieder ihren Betrieb aufgenommen.
Im Handwerkskammerbezirk Magdeburg gibt es aktuell 1242 Friseursalons mit ca. 2500 Mitarbeitern sowie 734 Kosmetiksalons, die größtenteils als Soloselbständige arbeiten.
Es sind viele Betriebe haben kaum ausreichende Rücklagen und sind in ihrer Existenz besonders gefährdet. Ein Teil des Jahresgeschäfts ist in den vergangenen sechs Wochen verloren gegangen und kann auch nicht mehr aufgeholt werden. Der ReStart war hier dringend notwendig.

Stiftungsgymnasium der evangelischen St. Johannis Stiftung öffnet zum Schuljahresbeginn 2018 die Türen.

Schwepunkt liegen auf Fremdsprachen, digitaler Bildung und Internationalität. Neben dem Fachunterricht wird es fremdsprachliche Arbeitsgemeinschaften geben. Muttersprachler ergänzen das Angebot.
Mit der Digitale Bildung sollen Schüler dazu befähigt, an einer medialen und technischen Welt teilzuhaben. Der bewusste Umgang mit der digtalen Welt ist das Ziel. Im Rahmen internationaler Schulpartnerschaften werden gemeinsamer Projektunterricht durchgeführt sowie Schüleraustauschwochen organisiert. Ziel ist ein international vernetzter Unterricht unter Einsatz „virtueller Klassenzimmer“.
Nach umfangreicher Sanierung stehen 24 große und helle Unterrichtsräume sowie  zusätzliche Fachräume zur Verfügung.



Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework