Archiv MD im Blick

Wobau übergibt barrierefreie Seniorenwohnungen

Die Wohnungsgröße liegt im Durchschnitt bei 34 m²
Auf sechs Etagen gibt es 53 barrierearme Wohnungen für ein selbstbestimmtes Wohnen. Auf einer Etage befinden sich 10 Wohnungen für Menschen, die an Demenz erkrankt sind und eine besondere Betreuung brauchen.  Das Alten- und Servicezentrum im Bruno-Beye-Rin 3 betreibt und sichert die Pflege der Mieter in den Demenz-Wohnungen.

Im Rahmen eines Festaktes im Alten Rathaus ist Giselher Quast (ehemaliger Domprediger) 2017 mit dem Ehrenring der Landeshauptstadt Magdeburg ausgezeichnet worden. Überreicht wurde der Ehrenring von Oberbürgerbürgermeister Dr. Lutz Trümper in Anwesenheit zahlreicher Gäste und Wegbegleiter. Im Anschluss trug sich Giselher Quast in das Goldene Buch der Landeshauptstadt ein. Der Domprediger, der im vergangenen Jahr in den Ruhestand verabschiedet wurde, erhielt den Ring in Würdigung seines langjährigen und engagierten Wirkens in Magdeburg.

 

21.01.19. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat in den vergangen Tagen die wichtigsten Projekte der Landeshauptstadt 2019 vorgestellt. Im Rahmen der traditionellen Jahresauftakt-Pressekonferenz im Alten Rathaus erläuterte er, welche sozialen, baulichen und kulturellen Vorhaben in den kommenden Monaten auf der Agenda der Landeshauptstadt stehen.

Die Rekord-Summe von 134 Millionen Euro steht im Haushalt allein für Investitionen bereit – so viel wie seit Jahren nicht. Rund 126 Millionen Euro fließen davon in Baumaßnahmen.

Aktuell ist in der Stadt ein Bauvolumen von etwa 600 Mio Euro in Bewegung. Das Volumen wird sich in den nächsten Jahren auf ca. 2 Mrd. Euro ausweiten. Das liegt an den vielen Großbauvorhaben in der Stadt, die in den nächsten Jahren beginnen oder schon begonnen haben.

Auch im Bereich Schule, Kultur und Sport wird kräftig investiert.
Knapp 50 Projekte mit einem Budget von 260 Mio Euro werden stehen an.

In diesem Jahr werden sich auch weitere Unternehmen in Rothensee ansiedeln und Arbeitsplätze schaffen.

Das Bauhaus-Jubiläum nimmt eine zentrale Stellung ein. Das Kulturhistorische Museum eröffnet im März die Sonderausstellung Reformstadt der Moderne.

MVB schließt Lücke im Netz: Straßenbahnstrecke durch die Wiener Straße eröffnet


Die MVB hat mit einem Familienfest die neue Straßenbahntrasse durch die Wiener Straße eröffnet. Mit ihr wird die Straßenbahn-Quer-Verbindung von Europa-, West- und Südring um einen Kilometer erweitert. Mit Betriebsaufnahme am 9. August fährt regulär die Straßenbahnlinie 6 vom Herrenkrug zur Leipziger Chaussee über den neuen Abschnitt in der Wiener Straße.
Zusätzlich wird vorübergehend auch die Straßenbahnlinie 9 vom Neustädter See bis nach Reform den Abschnitt Wiener Straße befahren, da ein Stück der Leipziger Straße wegen Bauarbeiten an der Klinkebrücke gesperrt ist.
Aktuell wird weiterhin am Gleisviereck an der Leipziger Straße / Wiener Straße gearbeitet, weswegen dieser Bereich für Autofahrer noch bis zum Herbst gesperrt ist.

Hintergrund

Die Neubaustrecke Wiener Straße ist der 2. Bauabschnitt des Großprojekts "2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn in Magdeburg" (2.NSV). Die Strecke ist Teil der Ost-West-Querverbindung. Zusammen mit dem sich anschließenden Bauabschnitt 7, Raiffeisenstraße / Warschauer Straße, der sich im Bau befindet, wird die Querverbindung vollendet. Die MVB investierte 19,8 Millionen Euro, wovon 60 % der Bund und 30 % das Land Sachsen-Anhalt tragen.

Vom Baby bis zu den Großeltern

Die Beigeordnete für Soziales, Jugend und Gesundheit, Simone Borris, hat am 11. September im Alten Rathaus das Logo für das Familieninformationsbüro vorgestellt. Zudem ehrte sie die Preisträgerinnen des vorausgegangenen Malwettbewerbes „Logo gesucht“. Das Familieninformationsbüro wird am 15. Oktober in der Krügerbrücke 2 eröffnet.

Die Mitarbeiterinnen bieten eine kompetente Erstberatung an, unterstützen bei Antragsunterlagen. Dewiteren vermitteln sie an Beratungsstellen und Fachämter. Ergänzt wird dieses Angebot durch thematische Sprechstunden und Veranstaltungen sowie einen separaten Still- und Wickelraum.

Nichts polarisiert in der Feuerwehr-Welt momentan so stark wie das Thema Gewalt gegen Rettungskräfte. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht irgendwo in Deutschland Feuerwehrmänner und Rettungskräfte beschimpft oder gar angegriffen werden.
Deshalb fordern Einsatzkräfte mehr Respekt. Das Landesvewaltungsamt unterstützt diese Forderung mit einer Kampagne.

Haushalt 2019 ausgeglichen

Die Landeshauptstadt Magdeburg will rund 134 Millionen Euro in die Stadtentwicklung investieren. Diese hohe Summe ist für die Entwicklung der Stadt notwendig, aber auch finanziell herausfordernd. Rund 126 Millionen Euro fließen davon in Baumaßnahmen. Zu den größten Projekten zählen  die Reaktivierung des Industriehafens, der Umbau des Stadions MDCC-Arena,
der Bau der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee. Desweiteren der  Ersatzneubau des Strombrückenzugs über Zollelbe und Alte Elbe sowie die Sanierung der Neuen Strombrücke ebenso die Sanierung der Stadthalle.
Die Haushaltsplanung für 2019 und darüber hinaus spiegelt auch die Bewerbung um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025 wider. Diese Bewerbung ist kulturell das bedeutendste Vorhaben der kommenden Jahre. So werden in den nächsten drei Jahren insgesamt ca. 5,7 Millionen Euro an Aufwendungen für die Bewerbung eingeplant. 

Feuer und Wasser! Der Notfallverbund Magdeburger Archive probt den Ernstfall


Am 6. Mai führte der Notfallverbund Magdeburger Archive beim Landesarchiv in Magdeburg eine Notfallübung durch.

Dafür wurden ausgesonderte Akten, Bücher und andere Materialien durch die Magdeburger Feuerwehr vor Ort in Brand gesetzt und gelöscht. Als Löschmittel kam neben Wasser auch Pulver zum Einsatz, um unterschiedliche Schadensbilder genauer einschätzen zu können.

Die so geschädigten Kulturgutobjekte wurden von den Teilnehmern geborgen, begutachtet, versorgt und für eine Verlagerung an Ausweichstandorte vorbereitet.

Das Mobile Erstversorgungszentrum enthält alle wichtigen Geräte und Materialien für Akutmaßnahmen im Katastrophenfall. Es wurde vom Notfallverbund Magdeburger Archive zur gemeinsamen Nutzung angeschafft.

Go to top
Template by JoomlaShine