Archiv Polizeimeldungen

Supermarkt in Magdeburg überfallen

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen der Polizei wartete ein unbekannter Täter bis zum Ladenschluss in der Nähe eines Supermarktes in Magdeburg /Kümmelsberg.

Als durch einen Mitarbeiter der Supermarkt gegen 22.15 Uhr verschlossen werden sollte, stieß der Täter den Mitarbeiter zu Boden und forderte die Rückkehr der sich noch in der Nähe befindlichen anderen Mitarbeiter des Marktes. Dieser Forderung wurde auch Folge geleistet. Anschließend entnahm er, weiterhin unter Androhung von Gewalt gegenüber dem Angestellten, die Herausgabe der vorhandenen Bargeldsumme aus dem Tresor des Supermarktes. Der Täter erbeutete einen fünfstelligen Betrag.

weitere Polizeimeldungen
Jugendlicher mit Schlägen bedroht und ausgeraubt+++Überfall auf Supermarkt in MD-Ottersleben – Unbekannter erbeutet mehrere tausend Euro

Hinweise an die Polizei bitter unter den folgenden Telefonnummern

Polizeirevier Magdeburg, 0391/546 3292
Kriminalpolizei Magdeburg 0391/546 5196

*Öffentlichkeitsfahndung wegen Störung der Religionsausübung*

Die Polizei sucht nach einer unbekannten weiblichen Person, welche für eine Störung der Religionsausübung verantwortlich ist.
Am 23.03.2018 gegen 16:30 Uhr begab sich die weibliche Person in Begleitung einer männlichen Person in den Waschraum der Al-Rahman Moschee der islamischen Gemeinde Magdeburg. Der Raum dient zur Gebetsvorbereitung. Dort sollen sie dann mit einer Sprühfarbe die Wörter „ACAB“ und ein Hakenkreuz an eine Wand aufgebracht haben.
Die weibliche unbekannte Person war ca. 16 – 20 Jahre alt, hatte eine normale Statur, blonde Haare und trug eine Brille.
Zum Tatzeitpunkt trug diese eine blaue Jacke mit Kapuze, blaue Jeans sowie weiße Turnschuhe.
Wer kennt die hier abgebildete Person, kann Hinweise zur Identität oder zum
Aufenthaltsort der Täterin geben?
Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle, vorrangig auch unter der
Telefonnummer 0391-546-1449, auf.

Öffentlichkeitsfahndung nach Computerbetrug

Bereits am 07.09.2018 entwendete eine bislang noch unbekannte Täterin einer 87-jährigen Magdeburgerin während eines Einkaufs das Portemonnaie samt EC-Karte und PIN. Kurz darauf begab sich die Täterin mit zwei weiteren männlichen Tätern zu einer Sparkassen Filiale in der Halberstädter Straße.
Dort hoben die drei Täter gegen 13:51 Uhr zweimal 1.000€ vom Konto der 87-jährigen Geschädigten ab, um es für sich zu behalten. Während der Tat wurden sie von einer Überwachungskamera gefilmt.
Wer kennt die hier abgebildeten Personen, kann Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort der Täter geben?
Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle, vorrangig auch unter der  Telefonnummer 0391 / 546 3292 auf.

 

Polizei sucht Zeugen Tel 0391 546-3292

Am Dienstag, den 19. November wurde einer 81-jährigen Magdeburgerin in der Hans-Löscher-Straße die Handtasche durch einen vorbeifahrenden Fahrradfahrer geraubt.
Die 81-Jährige lief gegen 12:00 Uhr auf dem Gehweg der Hans-Löscher-Straße und trug dabei ihre Handtasche in der rechten Hand. Plötzlich kam von hinten ein Fahrradfahrer und entriss der 81-Jährigen trotz Gegenwehr die Handtasche aus der Hand. Der Täter flüchtete in weiterer Folge mit seinem Fahrrad in Richtung Große Diesdorfer Straße.
Kurz darauf klingelte eine unbekannte Person bei einem 41-jährigen Magdeburger in der Schillerstraße und teilte mit, dass eine Handtasche vor der Tür des 41-Jährigen stehen würde, bevor die unbekannte Person mit einem Fahrrad davon fuhr. Bei der aufgefundenen Handtasche handelte es um die Handtasche der 81-Jährigen. Nach erster Inaugenscheinnahme entwendete der bislang unbekannte Täter das Bargeld aus dem Portemonnaie der 81-Jährigen.
Sowohl die 81-Jährige als auch der spätere Zeuge beschrieben den unbekannten wie folgt:

- männlich
- ca. 20 Jahre alt
- sehr schlanke Gestalt
- dunkle Augen
- dunkle Bekleidung mit Kapuze
- weiße Mütze

Zeugen, welche Hinweise zum möglichen Täter und/oder der Tat geben können, werden geben sich unter 0391/546-3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.

Polizei sucht Zeugen 0391/546 3292

Zu einem versuchten Raubdelikt kam es in den Morgenstunden des 24. August. Die Mitarbeiterin, eine 56- jährige Magdeburgerin begab sich gegen 05:40 Uhr zur Filiale des Supermarktes, um dort ihren Dienst zu beginnen. Plötzlich und unvermittelt näherte sich eine männliche Person, welche mit einem Schal vermummt war und einen pistolenähnlichen Gegenstand mit sich führte. Unter Vorhalt der Waffe forderte er die Öffnung der Eingangstür des Marktes. Die Mitarbeiterin verfügte jedoch nicht über den Schlüssel, was sie dem Täter gegenüber auch angab. Letztlich ließ der Täter von weiteren Tathandlungen ab und entfernte sich zu Fuß in Richtung der Salzwedeler Straße.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:
    • dunkel bekleidet
    • schwarze Trainingshose
    • dunkler Pullover
    • trug Mütze
    • Gesicht verdeckt mit Schal
    • ca. 25- 35 Jahre alt
    • ca. 180cm groß
    • normale Figur

weitere Meldungen

Einbrüche in Bürogebäude+++Bisher unbekannte Täter werfen Steine gegen Regionalbahn am Bahnhof Schönebeck - Zeugenaufruf der Bundespolizei
Sachdienliche Hinweise werden in der
Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549555), unter der
kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6888 000) oder bei
jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.


Öffentlichkeitsfahndung nach Einbrüchen in zwei Pizza-Filialen

Informationen zum Thema „Einbruchschutz“ finden Sie unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/einbruch/

 

 

Polizei sucht Zeugen Tel 0391 546 5196

Am 2. September 2019 gegen 18.40 Uhr wurde die Polizei durch eine Zeugin darüber informiert, dass es in einer Verkaufseinrichtung in Magdeburg, in der Großen Diesdorfer Straße, dortiges Einkaufszentrum, zu einer Raubstraftat gekommen ist.
Eine männliche Person begab sich an die Kasse, bezahlte seine erworbenen Artikel und forderte anschließend unter Vorhalten eines  Pistolenähnlichen Gegenstandes  die Herausgabe des in der Kasse befindlichen Bargeldes im höheren dreistelligen Bereich.

 

weitere Meldungen

Täter versprüht unbekannte Substanz - 16-jähriges Mädchen verletzt - Öffentlichkeitsfahndung der Bundespolizei

Öffentlichkeitsfahndung nach Koffer mit Drähten in einer Bankfiliale

Polizei sucht Zeugen Tel 0391/546 3292

 

Am Freitag, den 13. September ereignete sich gegen 16:30 Uhr in einem Lottogeschäft in der Halberstädter Straße ein Raubüberfall mit einer Schusswaffe.

Der bislang unbekannte Täter betrat gegen 16:30 Uhr vermummt das Lottogeschäft in der Halberstädter Straße und forderte unter Vorhalt einer augenscheinlichen Schusswaffe die Tageseinnahmen des Geschäftes. Um seiner Forderung zusätzlich Nachdruck zu verleihen, lud der Täter die Waffe vor den Augen der Mitarbeiterin durch und forderte die Herausgabe der in der Kasse befindlichen Geldscheine, welche in einen augenscheinlichen Plastikbeutel hinein gelegt werden sollten. Nachdem der Täter das Geld erlangte flüchtete er fußläufig die Halberstädter Straße in Richtung Zentrum und weiter in die Buckauer Straße. Ein Zeuge beobachtete die Flucht und konnte dem Täter bis etwa zur Ackerstraße verfolgen, wo unter anderem auch ein Pärchen die Flucht des Täters beobachtet haben müsste. Hier verlor der Zeuge den Täter jedoch aus den Augen, welcher dann weiter in unbekannte Richtung flüchten konnte.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:
- männlich
- etwa 180cm groß
- schlanke Gestalt
- vermutlich deutsch
- graues Kapuzen-Shirt
- helle Jeans
- während der Tat vermummte sich der Täter mit einem grauen Tuch mit schwarzen Applikationen.

 

Polizei sucht Zeugen Tel 0391/546-3292

Eine aufmerksame Zeugin, beobachtete am Montag, den 18. November, wie gegen 07:30 Uhr im Kreuzungsbereich Robert-Koch-Straße und Langenfelder Weg ein Fahrzeug stoppte. Der Fahrzeugführer stieg aus seinem PKW, ging auf einen Radfahrer zu, zog den Mann von seinem Rad und schlug unvermittelt mehrmals auf ihn ein.
Nach der Tat stieg der bislang unbekannte Mann wieder in sein Fahrzeug und entfernte sich zügig vom Ort des Geschehens. Auch der bislang unbekannte Fahrradfahrer stieg im Anschluss wieder auf sein Fahrrad und entfernte sich in unbekannte Richtung.
Die Polizei bitte nun darum, dass sich der Radfahrer meldet.
Er wurde wie folgt beschrieben:
- etwa 50 Jahre alt
- grauer Bart
- Mütze
- schwarze Trainingshose
- er führte mit einer weiße Umhängetasche und ein rotes Mountainbike mit sich.

Vermutlich konnten auch andere Verkehrsteilnehmer diese Tat beobachten und werden nun gebeten sachdienliche Hinweise mitzuteilen.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework