Archiv

 

Kunstprojekt "Mit Sicherheit gut ankommen" - Flüchtlingsboot #AlHadjDjumaa in Magdeburg:

Durch das Projekt wird auf die Situation der Flüchtenden vor, während und nach der Flucht aufmerksam gemacht. Im Focus stehen vor allem Kinder und Jugendliche sowie junge Familien. Das Schiff war auf auf den Flüssen Deutschlands unterwegs. Zum nationalen Flüchtlingstag erreichte es Berlin. Vor Ort stellten sich Akteure der Flüchtlingshilfe vor. Für Künstler steht eine offene Bühne bereit. An jeder Station entsteht so ein ein Forum für vielfältige Aktionen. Wir waren vor Ort und sammelten Eindrücke. (21.09.17)

 

 

Ab dem 2. Oktober durchgängige Öffnung

An der Tunnelbaustelle am Bahnhof geht es spürbar voran.
Seit Mittwoch steht ein kombinierter Geh- und Radweg entlang der Magdeburger Tunnelbaustelle zur Verfügung. Der Weg beginnt aus Richtung Stadtfeld kommend am Zentralen Omnibusbahnhofs und endet am Willy-Brandt-Platz. Ebenfalls ab Mittwoch ist der Zugang zum Kölner Platz geöffnet. Vom Weg aus kommt man nun auf die Bahnsteige 2, 3 und 4 sowie 7 und 8.

Der Weg wurde zunächst provisorisch errichtet, um eine Entlastung für den Geh- und Radverkehr zu schaffen. Der Endzustand aus Natursteinpflaster wird zu einem späteren Zeitpunkt hergestellt.

Mit der Öffnung des Weges an der Tunnelbaustelle wird auch im Personentunnel des Hauptbahnhofs eine Entlastung geschaffen. Die dort bereits laufenden und noch geplanten Umbauarbeiten sorgen aber künftig weiterhin für Einschränkungen.

Ein Theaterabend für die Demokratie

Es lebe die Freiheit waren die letzten Worte von Hans Scholl bevor er hingerichtet wurde.
Mit den Todesurteilen vor 75 Jahren, am 22. Februar 1943, wollte die Nazi-Justiz den studentischen Widerstand der Gruppe um die Geschwister Scholl im Keim ersticken.

Das Junge Ensemble des Theater für Niedersachsen brachte die Geschichte der weißen Rose auf die  Bühne. Sehr eindrucksvoll und sehr emotional.
Die Tour führte durch sechs Städte, darunter Magdeburg, Leipzig, Dresden. Die Freiheitskämpfer wollen wachrütteln. Sie haben etwas gegen rechte Parolen und linke Gleichgültigkeit.

Unser Grundgesetz. Unsere Demokratie. Unsere Freiheit. Das ist unser wahres Deutschland so steht es im Flugblatt, welches Teil der Inszenierung ist.
 

Mit neuen Produkten und erweiterten Programmen konnten Bürgschaftsbank (BB) und Mittelständische Beteilungsgesellschaft (MBG)  ihre Unterstützung bei der Finanzierung von Unternehmen ausbauen. Insgesamt haben BB und MBG  im Jahr 2016 Investitionen von rund 76 Mio Euro ermöglicht. Damit konnten 2.700 Arbeitsplätze im Land geschaffen oder gesichert werden. Mehr Beteiligungen, mehr Bürgschaften. Die BB ermöglichte 2016 Kredite mit einem Gesamtvolumen von mehr als 48 Mio Euro durch Bürgschaften. Ein Plus von 4,7% gegenüber dem Vorjahr. (03/2017)

 

„Bücher zum Deutschlernen für Flüchtlinge“ unter diesem Titel startete die Stadtbibliothek  im November 2015 zum Bundesweiten Vorlesetag eine Spendenaktion.  Ziel war es, Geflüchtete willkommen zu heißen und den Hinzukommenden ein besonderes Informations- und Dienstleistungsangebot zu bieten. Der Erwerb der Landessprache ist grundlegend für die Teilhabe am kulturellen Leben und damit eine der Voraussetzungen für Integration – sei es dauerhaft oder vorübergehend. Seit Ende 2016 hat die Stadtbibliothek ein umfangreiches Angebot an Büchern zum Deutschlernen. (11.10.16)

 

Gemeinsam gute Lösung finden

Kürzlich startete die Unterschriftensammlung zum Volksbegehren gegen Lehrermangel mit dem Titel „Den Mangel beenden! - Unseren Kindern Zukunft geben!“. Der Vorstoß der Volksinitiative bringe frischen Wind in die bildungspolitische Landschaft und führe noch einmal vor Augen, wie drängend die Herausforderungen sind, aber auch, wie viele Akteure nach Lösungen suchen. Wichtig sei es nun, sowohl mit den Vertreterinnen und Vertretern des Volksbegehrens als auch mit den Koalitionspartnern ins Gespräch zu kommen.

Das Land habe in den vergangenen Jahren mehr als 3.200 Lehrkräfte eingestellt. Die Ausbildungskapazitäten wurden in allen Bereichen spürbar erhöht. Darüber hinaus wurden die Einstellungsvoraussetzungen erheblich erleichtert  sowie Möglichkeiten des Seiten- und Quereinstiegs in den Lehrerberuf geschaffen.

 

Marie Juchacz: erste Rednerin im Reichstag, Sozialpolitikerin und Gründerin der AWO

Meine Herren, meine Damen... So begann vor 100 Jahren die erste Rede der Abgeordneten Marie Juchacz im Deutschen Reichstag. Es war ein Erfolg für die Frauenbewegung, aber gleichzeitig sollte es Auftakt sein für einen langen Kampf um soziale Gerechtigkeit. Der AWO Verband Sachsen-Anhalt ehrte Marie Juchacz in einer Feierstunde.

 

Nachrichten vom 04.05.2018

Umstrukturierung der Projektgruppe „Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee“+++IBA-Shop ab 1. Mai geschlossen -
Nicht gewährte Bundesmittel für Arbeitsgelegenheiten+++Fünfter Mai 2018: Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen+++Neue Beratungsangebote für Menschen mit Behinderungen in Magdeburg+++  Krzysztof Blau neuer Geschäftsführer der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. (AGSA)+++Ehrennadel für Renate Luckmann+++Verabschiedung von Spielern beim letzten Heimspiel – Blau-Weiße FCM-Familie zollt Respekt
 
Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework