Archiv

Die Steuerfahndung hat im vergangenen Jahr  Steuerhinterziehung in Höhe von etwa 79,5 Mio Euro aufgedeckt. Im Jahr 2016 waren es knapp 178 Mio Euro, also fast das Doppelte.
Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 285 Fahndungsprüfungen in Sachsen-Anhalt. In den Gerichtsverfahren wurden Geldstrafen in Höhe von gut 800.000 Euro verhängt sowie Freiheitsstrafen in Höhe von insgesamt 46 Jahren.

weitere Nachrichten
Kunst statt Verunstaltung: Ein „Depot“ für die Unterwerke+++4. Magdeburger Engagement-Messe

Fahrbibliothek wird modernisiert Klimaanlage für den blauen Bücherbus der Stadtbibliothek



Nicht allein im zurückliegenden Sommer kletterten die Temperaturen im Innenraum der Fahrbibliothek der Stadtbibliothek auf rekordverdächtige Höhen. Vor diesem Hintergrund erhält die mobile Bibliothek in Kürze eine Klimaanlage. Vom 10. Januar bis voraussichtlich 21. Februar ist der Bus deshalb nicht im Stadtgebiet unterwegs.

Immer längere Hitzeperioden haben die Nachrüstung dringend erforderlich gemacht, um die Aufenthaltsqualität für etwa 2000 Besucher im Monat sowie die Bibliotheksmitarbeiter deutlich zu verbessern.

www.magdeburg-stadtbibliothek.de

Die Spielzeit 2018/19 steht unter dem Motto Feste feiern. Dazu gibt es auch allen Grund, denn das Haus wird 60 Jahre alt.

In dieser Spielzeit wird es erstmals eine Kammeroper geben. Zum Kinderfesttag am 7. Oktober  wird eine 60 Meter lange Geburtstagstafel mit viel Musik und Spiel geben. In der Villa P können demnächst Schätze aus dem Nachlass der Puppenspielerdynastie Schichtl bestaunt werden.  Diese begründete einst die Tradition des Puppenspiels in Magdeburg.
Etwa zweihundert Exponate  aus dem FigurenTheaterMuseum Lübeck versprechen eine spannende Reise durch die Geschichte. Manche Puppen kehren nach über siebzig Jahren zurück Magdeburg. Die Ausstellung wird bis zum Sommer 2019 zu Gast sein.
In der Spielzeit 2017/18 haben 56.000 Besucher in mehr als 700 Veranstaltungen das Theater besucht.
Die Auslastung liegt bei 98%
Der Förderverein des Hauses  stellte die Aktion MEIN STUHL FÜR DAS PUPPENTHEATER vor.




Verwaltung legt Planungen vor/Stadtrat entscheidet am 24.01.2019+++Pappelallee in Beimssiedlung bis Baubeginn standsicher+++Wunschzettel pflücken und Kinderwünsche erfüllen -
12. „Wunschweihnachtsbaum“ im Alten Rathaus+++24 Türchen mit Fragen rund um Otto den Großen: Mitraten und Gewinnen+++Ab Dezember neuer Fahrplan bei der MVB

Polizei sucht Zeugen: 0391/546-329


Am Montag, den 27. Januar, gegen 03:30 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein Juweliergeschäft im Breiten Weg ein.

Der Einbruch wurde durch die Alarmauslösung im Geschäft bemerkt. Polizeibeamte begaben sich umgehend zu dem Juweliergeschäft und konnten eine aufgehebelte Eingangstür feststellen. Im Inneren befanden sich keine Personen. Schränke und Vitrinen wurden offensichtlich durchwühlt und teilweise befand sich Schmuck auf dem Boden. Eine genaue Schadensauflistung steht derzeitig noch aus. Zum Zeitpunkt der Tat soll sich ein dunkelfarbener PKW Audi (Kombi) vor dem Geschäft befunden haben, welcher später in Richtung Hasselbachplatz davon fuhr.

Verkehrsminister Webel (CDU) gefordert.

Die SPD im Landtag von Sachsen-Anhalt bekräftigt ihre Forderung, dass die Mittel für ein Azubi-Ticket ab 2020 im Entwurf des Landeshaushalts verankert werden müssen. Sie verweist auf die sachliche Zuständigkeit von Verkehrsminister Thomas Webel (CDU).

Täter gefasst.

Am Samstagabend, den 10. August gegen 20.30 Uhr kam es in der Straßenbahnlinie 1, ab Haltestelle Große Diesdorfer Straße zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, bei der ein 22-jähriger Deutscher aus Hamburg angegriffen und schwerstverletzt wurde.

Nach ersten vorliegenden Erkenntnissen wurde der Geschädigte durch eine Personengruppe, bestehend aus männlichen und weiblichen Personen, angegriffen und durch Schläge und Tritte verletzt, als er gegen eine Sachbeschädigung intervenierte, welche durch diese Gruppierung in der Straßenbahn begangen wurde.

An der Haltestelle Damaschkeplatz verlagerte sich die Auseinandersetzung aus der Straßenbahn auf den Gehweg. Der Geschädigte erlitt schwerste Kopfverletzungen, nach Aussagen der Ärzte besteht Lebensgefahr.

 

weitere Meldungen

Zeugen gesucht nach Körperverletzung in einer Straßenbahn+++Zeugen gesucht nach Auseinandersetzung bei einem Konzert+++Zeugenaufruf der Bundespolizei: Derzeit noch unbekannter "Schwarzfahrer" beleidigt, bedroht
und spuckt Zugbegleiterin ins Gesicht

 

 

 

 

Kreative Ideen gegen Leerstand - Zwischenraumnutzung in Salbke

Leerstand, Wegzug, demografischer Wandel. Das sind nicht nur Probleme auf dem Land. Das Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Magdeburg und die .lkj) Sachsen- Anhalt e.V. wollen dem demographischen Wandel in Magdeburg Südost etwas Künstlerisches entgegensetzten. Bis Ende 2020 wird unter anderem ein Leerstand im Salbker Engpass kreativ bespielt.

Seit Jahrzehnten kämpft die deutsche Rap-Landschaft mit einem Phänomen, das Stigma und Manko zugleich ist: die geringe Beteiligung von Frauen. Die Gründe dafür sind vielfältig, die Mittel dagegen auch. Sexistische und frauenfeindliche Inhalte sind im Hip Hop weit verbreitet, auf der Bühne dominieren Männer mit antiquierten Frauenbild und Macho Allüren, so Projektkoordinatorin Nadia Boltes. Doch es gibt Künstler*innen, die sich in diesem Umfeld selbstbewusst behaupten.

 

 

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework