Archiv

Faire Beschäftigung auch für MigrantInnen

28.08.18. In Magdeburg gibt es seit kurzem zwei neue Beratungsangebote.Einmal Beratung migrantischer Arbeitskräfte auch als mobile Beschäftigung bekannt. Zum anderen Faire Integration. Zielgruppe hier: geflüchtete Menschen, die kurz vor der Arbeitsaufnahme sind oder diese bereits aufgenommen haben. Die neuen Beratungsangebote. stellen einen Beitrag zur nachhaltigen Integration dar. Ebenso soll die Attraktivität des sachsen-anhaltischen Arbeitsmarktes verbessert werden.

Gegen das Vergessen.

Den Schauspieler Peter Sodann treibt die Liebe zu Büchern an. Seit dem Ende der DDR sammelt er alles, was in der DDR  gedruckt wurde. Die Zeitspanne erstreckst sich über die gesamte Exitstenzzeit der DDR. Inzwischen hat Sodann über zwei Millionen Bücher gesammelt. Wöchentlich kommt eine Palette durch Schenkungen und Spenden dazu.

Nachdem ein Lager in Oschatz geräumt werden sollte, musste zwingen Ersatz her.

Peter Sodann stellt sich eine Niederlassung seiner Bibliothek in Staucha vor.

Etwa 300.000 Bücher werden hier in Magdeburg eingelagert. Insgesamt kommen 6-7 LKW - Ladungen an. Jede Tour mit etwa 20 Tonnen Bücher. Diese sollen erfasst werden und für jedermann zugänglich gemacht werden.


Lokale Unterstützung kommt von Leuten wie z.B. Dr. Karl Gerhold von der Getec und Matthias Behrens von der Elbterrassen GmbH.

 

Ab 2021 verziert der Magdeburger Dom eine zwei Euro Münze. Seit 2006 gibt die Bundesregierung eine Serie „Bundesländer“ heraus, bei der jährlich eine deutsche 2-Euro-Gedenkmünze mit einem repräsentativen Bauwerk oder Wahrzeichen des Landes erscheint. Die Reihenfolge der Bundesländer richtet sich nach der Präsidentschaft im Bundesrat.

weitere Nachrichten
Neues Gleisviereck für den Damaschkeplatz+++Gravieraktion der Wasserschutzpolizei für Außenbordmotore

 Schiff wird Teil des Schiffsmuseums im Handelshafen

Der Taucherschacht II, heute ein Museumsschiff, ist eine Spezialvorrichtung für Unterwasserarbeiten. Bisher lag er am Nordende des Handelshafens. Nun wurde er an Land gehievt. auf errichtete Stahlunterbauten. In der Nähe des Kettenschleppdampfers „Gustav Zeuner“
Dort wird der Taucherschacht restauriert und saniert

Im Rahmen eines Projektes der GISE mbH werden historische Schiffe, die im Wissenschaftshafen Magdeburg liegen, als Museumsschiffe hergerichtet.

Nachdem im vergangen Jahr bereits eine Schute und ein Eimerkettenbagger gehoben wurden, ist der Taucherschacht das letzte Schiff, das an Land gebracht wird. Finanziert wird das Projekt durch das Jobcenter Landeshauptstadt Magdeburg.

 

07.02.19. OB Dr. Lutz Trümper: Standortentscheidung für das „Forum Recht“ ist nicht nachvollziehbar

Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat die Entscheidung, dass Leipzig der ostdeutsche Standort vom "Forum Recht" werden soll, scharf kritisiert sowie als absolut unverständlich und nicht nachvollziehbar bezeichnet. Erst vor 14 Tagen war dem Oberbürgermeister bei einem Gespräch mit Spitzen der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin mitgeteilt worden, die Entscheidung sei offen und Magdeburg habe aufgrund seiner Geschichte sehr gute Standortchancen.

weitere Nachrichten:
600 Schüler-Teams beim 19. RoboCup-Junior-Finale+++27.000 Euro für Krebspatienten bei Regatta erlöst

Michel Ruge, geboren auf St. Pauli, stellt zur Leipziger Buchmesse 2013 mit dem Buch "Bordsteinkönig" seine Lebensgeschichte vor, erschienen bei Drömer Knaur. Sein beeindruckendes Bekentnis zu seiner Identität machte uns neugierig und so trafen wir Michel Ruge zu einem spannenden Gespräch.

 

Tijan Silan debütiert mit seinem Roman "Tierchen unlimited" auf der Leipziger Buchmesse 2017. Darin schildert er Kriegserfahrung und Fluchterlebnisse. Er bearbeitet Traumata ohne direkt darauf hinzuweisen. Ein, Buch, dass zwischen Horror und Albernheit hin und her pendelt, erschienen im Verlag Kiepenheuer und Witsch. Salka Schallenberg traf den Autor zu einem Interview.

 

 

 

Zum ersten Mal Kinder-Kultur-Preis und Jugend-Kultur-Preis

Den ersten Preis in der Altersstufe Kinder gewann das Jugendradio „Grünschnabel“ des Hallenser Senders Corax für seine einstündige Sendung zum Thema „Wagnisse“. Ebenso erhielten die jungen Radiomacher den Sonderpreis der Jugendjury. In der Jugendredaktion gestalteten ausschließlich Kinder das Programm. Der zweite Platz ging an die jüngsten Tänzer der Gruppe Break Grenzen Crew. Die 2012 als Inklusionsprojekt für geflüchtete Kinder gestartete Gruppe wurde für ihre hohe tänzerische Qualität und Ausdauer gewürdigt. Julia Frey gewann den 3. Platz für ihre Radierung „Dalian/ Peking Opera House“.
Bei den Jugendlichen gab es eine große Überraschung: Zwei erste Plätze zeichnete die Fachjury in diesem Jahr aus: Der 18-jährige Finn Wiersig erhielt einen für seine erste Komposition für großes Orchester unter dem Titel „Nur…“, und die Theatergruppe „Mimosen“ gewann einen weiteren ersten Preis für ihr dreistündiges Projekt „Baustelle ICH“.
Staatssekretär Dr. Michael Schneider hat im Moritzhof Magdeburg den diesjährigen Kinder- und Jugend-Kultur-Preis des Landes Sachsen-Anhalt verliehen. Etwa 180 Gäste feierten die Preisträger und Preisträgerinnen des Wettbewerbs, der in diesem Jahr unter dem Motto „Wagnisse“ stand.
65 Beiträge von mehr als 550 Teilnehmenden aus ganz Sachsen-Anhalt gingen in diesem Jahr ein. Die Projekte kamen u. a. aus den Genres Theater, Tanz, Musik, Literatur bis hin zu Film.
 
Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework