Archiv

Unsere Jugenreporterin Milena traf auf der Leipziger Buchmersse 2013 den Schriftsteller Kai Meyer und sprach mit ihm über seine aktuellen Bücher.

 

Auch in der DDR erregte Thomas Gottschalk mit seiner frechen und überaus extravaganten Art Aufmerksamkeit als er als Moderator die Fernsehwelt des „Westfernsehens“ aufmischte. So erlebten wir Jugendliche der 1980er Jahre mit Gottschalk jemanden, der in seiner Sendung „Na sowas!“ schrill und bunt daher kam. Wer aber ist Thomas Gottschalk? Wer das wirklich wissen will, dem sei seine Autobiografie „Herbstblond“ wärmstens empfohlen.

Bildungsminister Tullner: „Zentrale Herausforderung bleibt der Lehrermangel“

Mitte August begann das Schuljahr 2019/2020 in Sachsen-Anhalt. In diesem Schuljahr gibt es zahlreiche Neuerungen. So wird z.B. in diesem Jahr der Praxislerntag in Sachsen-Anhalt eingeführt.
Einmal im halben Jahr sollen die Schüler fachliche, personelle und soziale Kompetenzen außerhalb der „Laborsituation“ Schule erwerben. Unternehmen bekommen frühzeitig einen Eindruck von möglichen Auszubildenden.

 

wietere Nachrichten

Ausstellung „REVOLUTION! 1989/90 in Magdeburg und im Bezirk“ im Landesarchiv Sachsen-Anhalt

Das Landesarchiv Sachsen-Anhalt ruft aus diesem Anlass Bürgerinnen und Bürger dazu auf, aussagekräftige Dokumente aus der Zeit der Friedlichen Revolution, wie Fotografien, Flugblätter, Filme oder Schriftstücke, dem Archiv anzubieten. So können diese Zeugnisse einer bedeutenden Phase der deutschen Geschichte für nachfolgende Generationen bewahrt werden.

 

Micheal Lösch "Wäre Luther nicht gewesen", mehr noch "Das Verhängnis der Reformation. Ein Thesenbuch" so der Untertitel, erschienen bei dtv. Eine kritische Auseinandersetzung mit Martin Luther und der Reformation. Grund genug, den Autor bei der Leipziger Buchmesse 2017 zu einem Zwiegespräch über das Thema zu treffen.

 

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie (MULE) zog Ende 2017 Bilanz. Ministerin Claudia Dalbert setzte wichtige Schwerpunkte wie Flüssen mehr Raum geben: Deichrückverlegung+++Sohlstabilisierung der Elbe – Umsetzung des Gesamtkonzeptes Elbe+++Junglandwirtprogramm+++Förderprogramme zur Energieeffizienz (14.12.17)

 

Zwölf islamischen Gemeinden und Kulturvereine in Sachsen-Anhalt haben sich am 20. April 2019 zusammengeschlossen. Diese bilden nun einen großen Verband „Dachverband islamischer Gemeinden Sachsen Al-Halt“.


Die Dachorganisation bündelt die gemeinsamen Interessen der islamischen Gemeinden in Sachsen-Anhalt. Zudem lässt sie alle zukünftig mit einer Stimme nach außen sprechen. Ende Juni sind die Mitgliedschaftsanträge von drei neuen Gemeinden durch den Vorstand zu diskutieren.

weitere Nachrichten:
Weg an der Anne-Frank-Stele wird erneuert+++ Schülermalwettbewerb zur „Woche für das Leben“+++Renovierungsarbeiten in der Stadtbibliothek+++Bauarbeiten in der Max-Otten-Straße+++Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Das Kabinett hat sich in den vergangenen darauf verständigt, die „Landesleitstelle Fördermittelmanagement“ im Finanzministerium zu installieren. In dieser Leitstelle laufen alle Fäden zum Aufbau einer Fördermitteldatenbank sowie eines einheitlichen Controllings zusammen. Fachlich bleiben die einzelnen Ressorts zuständig, über die die Förderprogramme abgearbeitet werden.


Insgesamt stehen den Fördermittelempfängern gegenwärtig 373 einzelne Förderprogramme zur Verfügung (Summe aller Projektförderungen und institutionellen Förderungen des Landes im Zeitraum 2014 bis 2020 = ca. 7 Milliarden Euro).


Vor allem die Kommunen werden nach Ansicht des Finanzministers im gerade begonnenen neuen Jahr von Landes-Förderungen profitieren. Die Summe der Förderprogramme, die potenziell von den Kommunen in Anspruch genommen werden kann, beläuft sich 2019 auf etwa 550 Millionen Euro. Dazu kommen - über das Finanzausgleichsgesetz jährlich ausgereichte - 150 Millionen Euro Investitionspauschale (die Kommunen können mit diesem Geld direkt investieren oder das Geld als Eigenanteil zur Kofinanzierung von Förderprogrammen verwenden). Darüber hinaus werden 2019 mit dem aktuell vorgestellten „Kommunalen Investitionsimpuls“ weitere 20 Millionen Euro für Investitionen ausgereicht (auch für 2020 und 2021 sind hier jährlich 20 Mio. € vorgesehen).

Im Magdeburger Allee-Center kann man seit wenigen Tagen einen neuen Brunnen bestaunen. Er besitzt Licht- und Soundelemente, Sprühnebel und wietere zahllose Effekte. Es entsteht ein Zusammenspiel aus Wasser, Fontänen,Licht, Nebel und Musik

Der Brunnen hat einen Durchmesser von 6,5. Er verfügt über 142 Wasserdüsen. 92 befinden sich im Mittelkranz. Spektakulär die 14 Meter hoheWassersäule, die bis unter das Dach der Glaskuppel reicht.

Beleuchtet wird das alles von 28 LED-Ringleisten. Während der Ladenöffnungszeiten läuft ein Standard-Programm. Zweimal pro Woche gibt es für die Besucher Licht und Soundinszenierungen.
Eingeleitet von den Glocken aus Hells Bells von AC/DC. Das Spektakel wird im wechsel zur Musik von Queen, Karat und Pink Floyd stattfinden.

Der Dresdener Brunnenbauer Detlef Eilfeld ist Bekannt für aufsehenerregende Brunnenbauten weltweit.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework