Zeugenaufruf der Bundespolizei Eingriff in den Bahnverkehr

MD: Zeugenaufruf der Bundespolizei: Bisher unbekannte Täter legen Damenfahrrad in und Steine auf Bahngleis - Züge erfassen Gegenstände

Am Dienstag, den 26. Juli 2022 informierte die Notfallleitstelle der Bahn gegen 00:15 Uhr die Bundespolizeiinspektion Magdeburg über einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Umgehend verlegte eine Streife des Bundespolizeirevieres Halberstadt mit Sonder- und Wegerechten zum Ereignisort.

Der Triebfahrzeugführer eines Regionalexpresses, welcher sich auf der Strecke Magdeburg - Halberstadt befand, bemerkte auf Höhe der Ortschaft Oschersleben, Bahnkilometer 37,7 ein Damenfahrrad in dem Bahngleis und leitete umgehend eine Gefahrenbremsung ein. Trotz dieser konnte eine Kollision mit dem Fahrrad nicht verhindert werden. Der Lokführer begab sich nach Stillstand des Expresses aus diesem und schaute nach möglichen Schäden am Zug. Hierbei stellte er Teile des Fahrrades im ersten Drehgestell der Bahn sowie das Vorderrad im hinteren Bereich der Triebwageneinheit fest und entfernte sie. Glücklicherweise blieben die insgesamt 20 Reisenden und der Lokführer unverletzt. Auch am Regionalexpress selbst konnten keine Schäden festgestellt werden, sodass der Zug nach Beendigung aller erforderlichen Maßnahmen seine Fahrt, mit 58 Minuten Verspätung, fortsetzen konnte.

Nach Rücksprache mit dem vor Ort befindlichen Notfallmanager wurde bekannt, dass es bereits am Morgen zu einer Beeinträchtigung des Bahnverkehres gekommen ist. So legten bisher Unbekannte am
Bahnki-lometer 37,6 im Bereich einer Weiche Steine auf das Gleis. Ein Zug überfuhr die Steine. Hierbei verklemmten sie sich im sogenannten Weichenzungenbereich und es kam zu einer Störungsmeldung. Nach dem Entfernen der Gesteinsreste war der ordnungsgemäße Zustand wiederhergestellt. Ob diese beiden Sachverhalte in einem Zusammenhang stehen, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Bundespolizei hat dementsprechend Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie der Störung öffentlicher Betriebe eingeleitet und benötigt die Mithilfe der Bevölkerung: Wer kann Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen geben, welche sich am Montag, den 25. Juli 2022 zwischen 06:00 Uhr - 08:00 Uhr beziehungsweise 22:00 Uhr und 24:00 Uhr im
Bereich der Bahnstrecke Magdeburg - Halberstadt, Ortschaft Oschersleben aufgehalten haben und mit den Taten in Verbindung stehen könnten? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549555), unter der kostenfreien Bundespolizei -Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienst-stelle entgegengenommen. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden.