Social Share:

Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie

Beschluss nach Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 25. November 2020
Aktueller Stand nach 3 Wochen zu den am 28. Oktober getroffenen Maßnahmen
- laut Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung sind die Kontakte um 40 Prozent reduziert worden
-  exponentielle Wachstum gebremst
- Zahlen stabilisieren sich auf hohem Niveau
- die erheblich angestiegenen Corona-Infektionszahlen sind einzudämmen und damit auch schwere Krankheitsverläufe und Todesfälle zu verhindern
Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder bitten vor dem Hintergrund der kommenden Advents- und Weihnachtszeit die Bürgerinnen und Bürger, auch noch über den November hinaus die Schutzmaßnahmen solidarisch mitzutragen. Nur so lässt sich die Pandemie weiter eindämmen und die Gesundheit und das Leben der Mitmenschen schützen. Sie sind sich bewusst, dass die Einschränkungen in Kultur, Freizeit, Gesellschaft, Wirtschaft, Tourismus und im privaten Bereich für die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland gravierend sind. Um Kontakte auch weiterhin zu reduzieren, sind sie aber unausweichlich. Alle Beteiligten wissen, dass sie den Bürgerinnen und Bürgern mit diesen Maßnahmen viel abverlangen – privat, sozial und beruflich – und dass Disziplin und Geduld in diesem Winter auf eine harte Probe gestellt werden.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework