Social Share:

„Versunkene Stadt“ in Diesdorf/Spielgeräteaustausch und Sanierung für 50.000 Euro
Seit Ende Dezember ist der Spielplatz „Am Neuber“ im Stadtteil Diesdorf wieder geöffnet. Insgesamt hat die Stadt rund 50.000 Euro in neue Spielgeräte aus natürlich gewachsenem Robinienholz investiert.

Die Gestaltung ist an das Thema „Versunkene Stadt“ angelehnt. Den Eingangsbereich bildet ein antiker Tempel, bestehend aus zwei Säulen mit Baldachin als „Landmarke“ sowie 3 flächige Sitzstufen. Der so genannte „Schiefe Turm von Diesdorf“ verfügt über 3 bis zu 1,70 m hohe Dreieckspodeste, an die sich eine senkrechte Holzleiter, eine Kletterwand, ein schräger Netzaufstieg, ein dreieckiges Liegenetz sowie eine Turmrutsche aus Edelstahl angliedern.
Der Bug der Nachbildung des Wracks eines antiken Schiffes ragt mit einem bekletterbaren Oberdeck in rund 4 m Höhe über der „Versunkenen Stadt“. Die Bugspitze lädt mit einer Zweifachschaukel zum ausgiebigen Schaukeln ein. Eine Tischtennisplatte sowie ein Beachvolleyballfeld ergänzen das Angebot generationsübergreifend.
Nach 19 Jahren ist der Spielplatz damit grundlegend saniert worden.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework