Social Share:

Auch wenn der eisige Winter Magdeburg in seinem festen Griff hatte, waren die Regionalbereichsbeamten des Polizeireviers Magdeburg für die Bürger vor Ort. So kontrollierten zum Beispiel Polizeihauptmeisterin Maja Hendrich und Polizeihauptmeister Marco Redmann am Mittwoch, den 10. Februar eine Fußgängerzone in der Cracauer Straße. Hier parkten in wiederholt verbotswidriger Weise Kraftfahrzeuge. Das trotz ausreichend vorhandener anderer Parkflächen. Zum Zwecke des Einkaufs fuhren hier auch PKWs. Die Polizisten sprachen etliche Fahrzeugführer auf ihr Fehlverhalten an und verwarnten diese.

Was die beiden Polizeibeamten dabei besonders ärgert, ist der Umstand, dass es vor dem Supermarkt immer wieder zu derartigen Verstößen kommt. „Das Zusatzschild „Lieferverkehr frei“ erlaubt es nicht, beispielsweise zum Kauf von 200 KG Kaminkohle die Fußgängerzone zu befahren, um dort zu parken und anschließend bequemer verladen zu können.“ sagt Polizeihauptmeister Marco Redmann.

Auch Prävention ist wichtig. Polizeihauptmeistern Steffi Kraska und ihr Kollege Polizeihauptmeister Rüdiger Meier waren in einem Wohngebiet in der Salvador-Allende-Straße. Die beiden Regionalbereichsbeamten wurden während ihrer Fußstreife auf Frau Monika Gutt, 80 Jahre, aufmerksam. Sie hatte ihren Einkauf als auch ihre Tasche samt Geldbörse in ihrem Rollator für jedermann sichtbar und auch greifbar transportiert. Die Polizeibeamten erläuterten im Rahmen der Diebstahlsprävention, wie Frau Gutt zukünftig besser auf ihre persönlichen Sachen Acht geben sollte. Gern wurden die Ratschläge der Beamten angenommen und auch sofort umgesetzt. Frau Gutt bedankte sich für die Hinweise der Polizeibeamten.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework