Social Share:

Kundgebung in Magdeburg


Vor 77 Jahren, am 1. März 1943, löste die Stadt Magdeburg das sogenannte Zigeunerlager am Holzweg/Silberberg auf. Die 470 Inhaftierten wurden nach Auschwitz deportiert, wo 340 ermordet wurden.  In einem Grußwort erinnerte der Kulturbeigeordnete Prof. Dr. Puhle an die Verfolgungsgeschichte der Sinti und Roma im Nationalsozialismus und an die Geschichte des „Zigeunerlagers“. Dabei verwies er auch auf aktuelle Herausforderungen mit Blick auf Rassismus und Rechtsextremismus und verknüpfte so das Gedenken an die Geschichte mit Fragen an unsere Gegenwart: „Es geht um die Erinnerung an die Opfer und um die Zukunft.“ so Pascal Begrich, Geschäftsführer von Miteinander e.V., und verwies auf die anhaltende Diskriminierung der Sinti und Roma in Europa.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework