Social Share:

Zur Hälfte der Legislaturperiode hat die Landesregierung Bilanz gezogen. Demnach ist das Land Sachsen-Anhalt in einem stabilen und arbeitsfähigen Zustand. Man habe sachorientierte Politik für Sachsen-Anhalt gemacht. Eine wirtschaftliche Entwicklung, sinkende Arbeitslosenzahlen, Fortschritte beim Ausbau der Infrastruktur und kulturelle Großereignisse werden auch künftig das Markenzeichen sein.

Weitere Ergebnisse sind die Erhöhung der Förderung für den Ökolandbau sowie das Junglandwirtprogramm. Mit dem Klima- und Energiekonzept gehört Sachsen-Anhalt bundesweit zu den Vorreitern. Es beinhaltet 71 konkrete Maßnahmen. Krankhausschließung sind nicht geplant, statt dessen wird eine Vernetzung der Kliniken im Land angestrebt. Auch der Bau der Autobahn14 geht zügig voran.
Die Polizei soll bis zum Ende der Legislatur auf eine Stärke von 6400 Beamten anwachsen. Mit weniger Bürokratie und kleineren gesetzlichen Hürden ist nun mehr direkte Demokratie möglich. Auch die Digitalisierung des Alndes ist ein großes Ziel. Dazu wurde die digitale Agenda mit einem geballten Maßnahmepaket verabschiedent.

 

 
Go to top
Template by JoomlaShine