Social Share:

Mahn- und Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe in Gardelegen

Ein schlichter Bau aus Beton mit großen Glasfenstern - das ist das Dokumentationszentrum der Mahn- und Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe in Gardelegen.

Die Gedenkstätte „Feldscheune Isenschnibbe“, haben 2018 rund 6700 Menschen besucht haben. Der Ort erinnert an ein Massaker der Nationalsozialisten. Mehr als 1000 Menschen aus mehreren geräumten KZ-Außenlagern sollten kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs in andere Lager gebracht werden. Einige strandeten rund um Gardelegen. Am Abend des 13. April 1945 in trieben die Nazis die Menschen in Marschkolonnen in eine Feldscheune des Gutes Isenschnibbe. Die Scheune wurde angezündet, die darin eingepferchten Menschen starben.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework