Kulturhauptstadt 2025

Gespräche, Projekte, Fortschritte, Begleiterscheinungen

Kulturhauptstadt 2025:

Ein spektakuläres Kulturfrachtschiff auf dem Domfelsen nimmt Form an.
Am Freitag fand an der Elbe, Höhe Domfelsen, eine Veranstaltung mit Infos, Diskussion und Musik statt. Das 1:100-Modell wurde „getauft“. auf den Namen Arche Magda getauft.

Es ist eine Vision für ein prägendes Symbol mit großer Außen- und Innenwirkung. Ein Kreuzungs- und Sammelpunkt sowie Spielfläche insbesondere für Kulturhauptstadtprojekte der lokalen freien Kunst- und Kulturszene.
Die Impulse kommen aus der Bürgerschaft zur Unterstützung der freien Kulturszene Magdeburgs im Krisenjahr 2020.
Das „Frachtschiff“ selbst ist eine Facettenreiche Metapher und Projektionsfläche für Mobilität, fremde Länder, Austausch und Verfügbarkeit von (Kultur)Gütern.
Magdeburger Künstler werden unterstützt, in 2020 Kunstwerke zu erschaffen und für das „Kulturfrachtschiff 2025“ in Container zu verfrachten.
Die  offene Bühne  soll am Westufer den Zuschauern auf den Elbtreppen zugewandt sein. Ebenso das Präsentierheck mit den EURO-Containern. Hier schweben mit einem Kran immer wieder die international genormten Behältnisse mit individueller Kultur und Kunst von Magdeburger Künstlern aus den Vorjahren 2020-24 sowie aus verschiedensten europäischen Städten ein. Das können auch temporär Wohnungscontainer für Künstler*innen als „Artist in Residence“ sein.
Auf der Flusseite  ist es geschlossen und kann als Projektionsfläche dienen für Filmsequenzen oder technische Farbspiele dienen.   Aber auch als virtuelle Spielfläche für den europäischen Widerschein lokaler, nationaler und internationale Künstler*innen. Der Wasserspiegel reflektiert diese Lichtspiele, gewissermaßen als Wasserstandsmeldung unseres Europas.

Rezensionen

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework