Social Share:

Am 28. Oktober 2018, gegen 17:57 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Halberstädter Str./Südring in  Magdeburg Sudenburg zu einem Landfriedensbruch aus einer Personengruppe von ca. 15 bis 20 Personen heraus. Zwei Asylbewerber wurden dabei schwer verletzt.
Die beiden Geschädigten wurden aus der Gruppe heraus durch Schläge und Tritte verletzt, sodass einer der Geschädigten nach einer Operation stationär aufgenommen werden musste.
Die zwei Bürger, 18 und 28 Jahre alt, mit Migrationshintergrund waren gemeinsam mit einer jungen Frau auf der Halberstädter Straße in der Straßenbahn unterwegs. Sie trafen dort auf die Tatverdächtigen, die bereits beleidigende Sprüche äußerten.  
Die Polizei fahndet nach drei tatverdächtigen Männern.
Tatverdächtiger 01
- ca. 18-25 Jahre alt
- ca. 180-185cm groß
- zum Tatzeitpunkt bekleidet mit schwarzer Jacke und weißem Aufdruck, einer dunklen Hose sowie schwarzer Mütze
Tatverdächtiger 02
- ca. 20-30 Jahre alt
- ca. 180cm groß
- kurze Haare
- zum Tatzeitpunkt bekleidet mit dunkelgrünem Oberteil und einer schwarzen Trainingshose mit weißem Streifen
Tatverdächtiger 03
- ca. 20-30 Jahre alt
- ca. 180cm groß
- kurze Haare
- zum Tatzeitpunkt bekleidet mit einem dunklen Oberteil und einer schwarzen Trainingshose

Die Polizei sucht Zeugen, welche Hinweise zu den Tatverdächtigen auf den Fotos geben können.

Diese werden gebeten sich unter 0391/546 3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.

 

 
Go to top
Template by JoomlaShine