Magazin

Magdeburg und seine Besucher tauchen im nächsten Sommer ein in eine Welt der Fantasie. Der Elbauenpark verwandelt sich mit Festival Fantasia am 6. und 7. Juli 2019 für ein Wochenende in eine märchenhafte Traumwelt. Das europaweit einzigartige Event für alle Fans von Fantasy, Cosplay, Steampunk und Live Action Role Play (Larp) kommt erstmals in die Landeshauptstadt. Anlass ist das 20jährige Jubiläum des Elbauenparkes.

Neben einer alles umspannenden Geschichte wird es Workshops,Verwandlungskunst wie Maskenbildnerei mit Elfenohren oder außergewöhnliche Bodypaints geben. Darüber hinaus sind Aktionen mit international bekannten Stars aus der Cosplay-Szene geplant. Konzerte und Fotoshootings runden die Veranstaltung ab.

Kirche ist vielfältig und auf unterschiedliche Weise erlebbar.

Der Aktionsparcours „Kirche(n) (er)leben“  lud Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in die Ökumenischen Höfe ein, um sich mit verschiedenen Aspekten von Kirche auseinanderzusetzen.

Das wesentliche Wort war Herausforderung. Es ist mit Mut und Überwindung verbunden. Es ist aber auch die Frage nach dem Sinn des Lebens.

In der Universitätskirche St. Petri konnten die Teilnehmenden auf *verschiedenen
Kletterelementen* in bis zu 6 Meter Höhe den Kirchraum neu erfahren und erkunden.


In der Wallonerkirche konnte man  in der *Mitmachausstellungen*  „Kirchen(t)räume“ und „Wie geht Glauben?“ den Zusammenhang von Glaube und Alltag entdecken.


Der *missio-Truck „Menschen auf der Flucht“* war  ebenfalls vor Ort. Die multimediale Ausstellung nimmt die Schicksale von Geflüchteten im Kongo in den Blick und beleuchtet so den sozialen und (welt-)politischen Auftrag von Kirche.
Warum fliehen Menschen aus ihrer Heimat? Wie kommen die Menschen in der Fremde zurecht, und wie gehe ich selbst mit Fremden Menschen um?

Der Aktionsparcours war Teil der Veranstaltungen zum 1050-jährigen Jubiläum des Erzbistums Magdeburg und wird von der Arbeitsstelle für Jugendpastoral im Bistum Magdeburg sowie zahlreichen Partnern aus Kirche und Gesellschaft durchgeführt.

Im Magdeburger Allee-Center kann man seit wenigen Tagen einen neuen Brunnen bestaunen. Er besitzt Licht- und Soundelemente, Sprühnebel und wietere zahllose Effekte. Es entsteht ein Zusammenspiel aus Wasser, Fontänen,Licht, Nebel und Musik

Der Brunnen hat einen Durchmesser von 6,5. Er verfügt über 142 Wasserdüsen. 92 befinden sich im Mittelkranz. Spektakulär die 14 Meter hoheWassersäule, die bis unter das Dach der Glaskuppel reicht.

Beleuchtet wird das alles von 28 LED-Ringleisten. Während der Ladenöffnungszeiten läuft ein Standard-Programm. Zweimal pro Woche gibt es für die Besucher Licht und Soundinszenierungen.
Eingeleitet von den Glocken aus Hells Bells von AC/DC. Das Spektakel wird im wechsel zur Musik von Queen, Karat und Pink Floyd stattfinden.

Der Dresdener Brunnenbauer Detlef Eilfeld ist Bekannt für aufsehenerregende Brunnenbauten weltweit.

Gesetzentwurf regelt wichtige Finanzierung für den ÖPNV+++Landtag Gedenken an die Novemberpogrome von 1938 - Unterstützung für Synagogenneubau+++14 Mio Euro für die Digitalisierung kleiner Betirebe+++Diebstahl von zwei Abendmahlkelchen – Zeugen werden gesucht

Holiday on Ice feiert in diesem Jahr sein 75 jähriges Bestehen. Eiskunstlauf auf Weltklasseniveau. Die Show ist vom 6. bis 9. Dezember Gast in Magdeburg.

Die neue Show trägt den Titel Atlantis. Es ist eine Homage an einen Mythos Ein Cast von 35 internationalen Profiläufern nimmt die Zuschauer mit Eiskunstlauf und Luftakrobatik auf Hochleistungsniveau mit auf eine Reise durch die mystischen Welten der Legende. Es entstand eine Über-und Unterwasserwelt. Ein 360-Grad- Erlebnis für die Zuschauer , so die Veranstalter.

Die Zwillinge Cheyenne  und Valentina Pahde sind Teil der Show. Sie sind bekannt aus verschiedenen Serien. In der Serie alles was zählt nahm der Eiskunstlauf  von Anfang an einen hohen Stellenwert ein.
Während in der Serie Gute  Zeiten schlechte Zeiten der Tanz im Mittelpunkt steht. So ist es kein Zufall, daß die Zwillinge nun bei Holiday on Ice auftreten. Für Valentina und Cheyenne erfüllt sich mit dieser Produktion ein Kindheitstraum


Aufruf der Freien Kulturszenen aus deutschen Bewerberstädten zur  Kulturhauptstadt Europas 2025+++Bauarbeiten in der Lübecker Straße und Heinrichstraße - Verkehrseinschränkungen erforderlich+++Großvermieter wollen rund 300 Bäume pflanzen+++Magdeburg hat vier weitere Kita-Neubauten -
604 hochwertige Betreuungsplätze+++Lesesommer XXL: rund 4000 Leseratten lasen ca 11.000 Bücher

 

 
Go to top
Template by JoomlaShine