Lesekonzert Stadtbibliothek Magdeburg 150318
Lesekonzerte

Lesekonzert in der Stadtbibliothek Magdeburg am 15.03 18 zur Buchpremiere Magdeburg - Wendezeit und Neubeginn  

  • images/160715_25Jahre_SAN_vomKoma_zum_KulturMekka.jpg

    Magdeburg vom Koma zum kulturellen Mekka

    25 Jahre Sachsen-Anhalt: kulturmd reflektiert thematisch im Auftrag der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt in verschiedenen Filmen die Entwicklung des Landes. Für uns ist dies die Möglichkeit auf fast 15 Jahre Medienarbeit für die Kultur in Magdeburg zurück zu blicken. Magdeburg, 1990 noch Stadt des Schwermaschinenbaus, hat sich in den letzten 25 Jahren zu einer liebenswerten Stadt mit viel Kultur entwickelt - unser Film reflektiert die letzten Jahre. (Juli 2015) Lesetipp: Buch Wendezeit u. Neubeginn Magdeburg 1989 bis 1995

     

     

Social Share:

Profil/Chronik







der kulturmd-Spot 2014













 



 

Unser Unternehmen hat sich seit über 16 Jahren als Produzent für Fernsehen (Lokalfernsehen für Magdeburg) und InternetTV für gewerbliche Kunden in der Region in und um Magdeburg etabliert.

2018 kulturmd e.K. InternetTV- & Fernsehproduktion

Marketing ist ein Geschäft und Sinn und Zweck eines jeden Geschäfts ist es Gewinne zu erwirtschaften!


2018

"Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können." Erhard Horst Bellermann deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker


2017

„Der Weg ist das Ziel.“ Konfuzius

- Mai 2017 Bewerbung Wettbewerb „Digitale Erfolgsgeschichten aus Sachsen-Anhalt“ mit dieser Geschichte
- 33 Firmen haben teilgenommen, wir sind aber „nicht in die engere Wahl derjenigen gelangt [... , die sich am 22. Mai vor der Jury nochmals präsentieren dürfen."

- Bernd Schallenberg verstärkt seine Tätigkeit als Gitarrist und gibt Konzerte

- Salka Schallenberg ist zunehmend als Autorin für diverse Verlage in Bereich Regionalliteratur tätig,
im Herbst 2017 erscheint das Buch „Sachsen-Anhalt - Gerichte unserer Kindheit"

- unser Onlineshop www.shop-lady-sava.de ist seit 2 Jahren erfolgreich etabliert, Ziel ist nun das Geschäft weiter auszubauen

- seit Januar 2017: Produktion von 3 Reportagen zum Thema Luther und Reformation im Auftrag der Staatskanzlei, zu finden unter www.kulturreisetv.de


2016

"Mich interessiert vor allem die Zukunft, denn das ist die Zeit, in der ich leben werde."  Albert Einstein

- Rückblick: für uns sind immer mehr die sozialen ud interkulturellen Themen wichtig
- die Rubrik "Sachsen-Anhalt weltoffen" wächst stetig - die Initiatoren der Fotoausstellung "Würde" haben uns in ihrem Sachbericht Fotoprojekt Wuerde wohlwollend erwähnt

- Sommer 2016 KulturreiseTV, unsere Idee aus dem Jahr 2007, kann endlich online gehen: www.kulturreisetv.de (zunächst als Rubrik "KulturReise" in der Seite von kulturmd)

- März bis August 2016: Produktion von 3 Reportagen über die Architektur, die Literatur- und Musikgeschichte des Landes Sachsen-Anhalt im Auftrag der Staatskanzlei, zu finden unter www.kulturreisetv.de

- im Frühjahr 2016 erscheint das Buch "Magdeburger Literaten von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart",  Hg. Dagmar Ende und Thorsten Unger, die Autoren nutzen kulturmd mehrfach als Quelle:  Bsp. 1 Thema Kulturhauptstadt und Bsp. 2 Thema Literarisches Leben in Magdeburg


2015                                                                      kulturmd Autobeschriftung2015 (c) M. Scholz u. Partner Werbeagentur

"Nichts auf der Welt ist so mächtig, wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist." Victor Hugo                      

Sender kulturmdTV                        

- Herbst: das kulturmd Auto präsentiert sich mit einer innovativen Werbung 
- 25 Jahre Sachsen-Anhalt: kulturmdTV stellt im Auftrag der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt in verschiedenen Filmen die Entwicklung des Landes in den Focus www.kulturmd.de/index.php/sachsen-anhalt-25

- 490.000 Besucher auf www.kulturmd.de


2014

IHK Zeitung 11/2014 Artikel über das Thema "Wie kann ich als Unternehmer das LokalTV nutzen?" von Salka Schallenberg/Moderatorin kulturmdTV

Sender kulturmdTV
- seit dem IV. Quartal 2014: ca. 40.000 Besucher pro Monat auf kulturmd.de
- seit Ende 2014: Aufbau HbbTV-Portal für den Empfang über Satellit und Stream der aktuellen Sendung über das Medienportal Sachsen-Anhalt
- 09. Oktober 2014 Start in die 2. Lizenz für die nächsten 5 Jahre als Lokalsender
- Mitte des Jahres zeigt die neue Funkanalyse, dass kulturmdTV stabile Reichweiten hat

kulturmd e.K. InternetTV- u. Fernsehproduktion
- Spektrum erweitert und auf altbewährte Leistungen zurückbesonnen: Produktion von Unternehmensfilmen in englisch, Internetpräsenzen mit integriertem InternetTV, Shop und/oder Kurzfilm

kulturmdbeiiptv22041422.04.14 kulturmd auf iptv.de als Topsender gelistet (2016 von Betreiber leider eingestellt)

 

 

 

 

Ziele für 2014:

- zurückkehren zu den Wurzeln
- Konzentration auf die Kernkompetenzen: Kulturjournalismus regional und überregional, InternetTV-Produktion für Unternehmen


 2013

Moderation 250613

- Oktober Artikel in der IHK-Zeitung zum Profil von kulturmdTV
- Herbst Salka Schallenberg Nominierung zum Unternehmerinnenpreis Sachsen-Anhalt 2013
- seit Januar täglich 1 Stunde Programm (mit Wiederholung) als Magdeburger Stadtfernsehen kulturmdTV


 2012

- Funkanalyse Lokal-TV: 25.000 Magdeburger sehen kulturmdTV regelmäßig!
- 17.04.2012 Eintrag im Handelsregister: kulturmd e.K. InternetTV- & Fernsehproduktion, Inh. Bernd Schallenberg
- verstärkt Dienstleister für Web 2.0 Projekte: Redaktionssysteme mit und ohne Video für gewerbliche Kunden
- seit 01.01.2012 Firmierung unter kulturmdTV InternetTV- & Fernsehproduktion (Sendername und Leistungen der Firma)


2010/2011

kmd ungarn- deutlicher Ausbau der InternetTV-Produktionen für Kunden
- Firmierung unter schallimuvi InternetTV- & Fernsehproduktion

 


- Südosteuropatour Rovinj2011

journal. Filmreise Südosteuropa: von Prag über Ungarn nach Kroatien

 

 


IMG 0484- 2010

Produktion Reportage Malgrat de Mar/Spanien für einen Jugendreiseanbieter

 

 

 

 

 

 


 

2009

20100825 Nachrichten- 09. Oktober Sendestart des tgl. Programms von "kulturmdTV" über Kabel
- kulturmdTV wird Lokalfernsehen (Fernsehlizenz für 5 Jahre)
- kulturmd.de hat sich als InternetTV etabliert (ca. 150.000 Besucher/Jahr)
- Produktion InternetTV Literaturhaus Magdeburg: Redaktionssystem u. Kurzfilme (vom Betreiber eingestellt)
- Produktion eines Tourismus-InternetTVs für Kalbe/Milde und Arendsee

 

 mehr sehen

 


2008/2009

gs2009- seit Ende 2008 Produktion von Kurzfilmen für gewerbliche Internetseiten
- Produktion von Werbespots für das Gelbe Seiten Onlineportal (Raum Magdeburg und Leipzig, eine Auswahl)

SchalliMuViLogo2


 

2007/2008       

die Schallis Mutmacher- BB/MBG-Infobrief  12/2007, S. 3 Artikel zur Auszeichung als Landessieger f. Sachsen-Anhalt
- Mutmacher der Nation: Landessieger Sachsen-Anhalt

 

 MDR Beitrag zum Mutmacher-Titel 2007

 Mutmacher MDRBeitrag 08112007

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Produktion eines Tourismus-InternetTVs über den Elberadweg www.elberadwegfilm.de (eingestellt) Aber die Filme sind hier zu finden!

 erw-banner


 

2006/2007

kmdscreenshot0607- das InternetTV kulturmd tritt in frischen Farben und vielfältig auf
- erste Ansätze für ein überegionales Kulturmagazin finden sich in der Rubrik "Elberadweg" und in Filmen über das Bauhaus Dessau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuckertour kulturmdVerfilmung der Zucker- und Rübenroute durch die Magdeburger Börde

Produktionszeitraum von 2006 bis 2007 (danach nicht weiter fortgesetzt)

Ein Süßer Tag am 18. Oktober 2014, Die „Süße Tour“ – Zucker- und Rübenroute durch die Magdeburger Börde, Artikel der Touristinformation Genthin mit Hinweis auf das Filmprojekt

 

 

 

 


 

2006-2009

kulturmd-Lesemagazin Ausgabe 1In den Jahren 2006 bis 2009 haben parallel zum InternetTV ein kulturmd-Lesemagazin produziert.

15 Ausgaben bereicherten die Kulturlandschaft der Stadt Magdeburg!

 

 


 

seit 2005

- Journalistenbüro und Mitglied im Fachjournalistenverband / Berlin, Mitgliedsnummer: 762439

 

start2001 


 

 Ende 2001

- 1.12.2001 kulturmd.de startet als Magdeburger Kulturplattform mit Videos
- November 2001 Produktion einer Reportage zum "Eulenspiegelfest" für eine Videoplattform der MDCC

2001 SchalliMuVi Schrift, Musik & Video

Sender
Erstellt: 02. Oktober 2013

 

 

weltoffen

images/111017_RefugiumeV_20Jahre.jpg

20 Jahre refugium e.V.

20 Jahre Flüchtlingsarbeit

Der Verein refugium e.V. beging 2017 sein 20jähriges Bestehen. Er vertritt die Interessen von Kindern und Jugendlichen, die ohne Begleitung erwachsener Familienangehöriger aus den verschiedensten Ländern der Welt nach Deutschland kommen. Die Kinder flüchten u. a. aus folgenden Gründen: dauernde Armut, Perspektivlosigkeit, Krieg und Folter, Angst, daß man Kindersoldat wird, religiöse und ethische Gründe. Der Verein gibt Unterstützung durch eine umfassende Personensorge in allen lebensnotwendigen Bereichen, regelt ausländerrechtliche Angelegenheiten und sensibilisiert die Öffentlichkeit für diese Thematik. (11.10.17)

 

images/120617_CharlotteWiedemann_Buchmesse.jpg

Interview Charlotte Wiedemann "Der neue Iran"

"Der neue Iran - Eine Gesellschaft tritt aus dem Schatten"

Das Buch erschienen bei dtv, ist facettenreiches Gesellschaftsportrait. Was ist das für ein Land? Wie verstehen sich Iraner heute in der Welt?  Wie versteht die Welt den Iran? Auf der Leipziger Buchmesse 2017 trafen wir Charlotte Wiedmann und sprachen über diese und weitere Fragem zum Iran. Die Autorin hat den Iran selbst viele Jahre beresit  -  als Journalistin, als Privatperson.

 

images/250517_ChristophDiekmann_MeinAbendland.jpg

Interview Christoph Dieckmann "Mein Abendland"

"Mein Abendland. Geschichten deutscher Herkunft"

Es ist ein Buch über Identitäten. Christoph Dieckmann spürt die historischen Wurzeln der Gegenwart auf. Salka Schallenberg traf den Autor auf der Leipziger Buchmesse 2017 zum Gespräch über deutsche Wurzeln, Heimat und ein verlorenes Land.
 

für Demokratie

images/041116_Nathanderweise_Poetenpack.jpg

Neuinszenierung von Nathan der Weise

Theater mit Geflüchteten „Nathan der Weise“

In einer Neuinszenierung von Lessings Theaterstück „Nathan der Weise“ standen neben Schauspielern des Poetenpacks auch Magdeburger Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung auf der Bühne. Diese hatte am 9. November 2016 Premiere. Es ist ein Klassiker der Toleranz: Gotthold Ephraim Lessings Theaterstück „Nathan der Weise“. Lessing reagierte mit seinem letzten Werk auf die religiöse Orthodoxie und Intoleranz seiner Zeit. Im Mittelpunkt des Stücks steht die berühmte Ringparabel, die sich um die Frage dreht, welche der drei großen Weltreligionen die wahre sei. Nathans Antwort, der zufolge keiner der monotheistischen Religionen der Vorzug gegeben werden kann, hat an Aktualität bis heute nichts verloren. (11/2016)

 

images/120617_Buchmesse_AndreaRpke_JAhrbuchrechteGewalt.jpg

Interview Andrea Röpke "2017 Jahrbuch rechte Gewalt"

Buchmesse 2017 Jahrbuch rechte Gewalt

Andrea Röpke, geboren 1965, ist die führende deutsche Journalistin zum Thema Rechtsextremismus. Ihr Buch, erschienen bei Drömer Knaur, reflektiert die Ausmaße rechter Gewalt, ein Stimmungsbericht, der wachrüttelt. Aber, es bietet auch Hilfen an. Ein wesentlicher Teil gibt Argumentationshilfen, die z.B. für den Unterricht eingesetzt werden können. Darüber hinaus sind Adressen von Beratungsstellen aufgelistet. Zur Leipziger Buchmesse 2017 traf Salka Schallenberg die Autorin zu einem Gespräch über Tendenzen und Auswirkungen rechter Gewalt.
 

 

images/010416_BurkhardHirsch_GerhartBaum_DerHirschundderBaum.jpg

Interview B. Hirsch, G. Baum: Der Baum und der Hirsch

Buchmesse 2016 "Der Baum und der Hirsch"

Auf der Leipziger Buchmesse 2016 präsentierte der Ullstein Verlag das Buch "Der Baum und der Hirsch". Bundesrepublikanische Geschichte einmal anders. Gerhart Baum und Burkhard Hirsch, zwei der profiliertesten Politiker unseres Landes, sind seit sechzig Jahren politische Weggefährten. Erstmals äußern sie sich im gemeinsamen Gespräch über ihre Kämpfe für ein liberales, weltoffenes Deutschland - streitbar, kontrovers, unterhaltsam. Ein Buch in Dialogform, tiefgründig recherchiert, spannend und unterhaltsam zugleich. Salka Schallenberg traf die beiden Politiker zum Gespräch und zur Diskussion.

 

Go to top
Template by JoomlaShine