Social Share:

Bildungsminister Marco Tullner hat den Plan für den weiteren Verlauf des aktuellen Schuljahres vorgelegt.
Ziel ist es, Planungssicherheit zu schaffen. Gleichzeitig gilt es, weiterhin hohe Infektionsschutzmaßstäbe einzuhalten.
Das will man  durch eine enge Verzahnung von Präsenz- und Fernunterricht gewährleisten.

Die Schulen  werden weiter schrittweise in Jahrgangsstufen bzw. in Lerngruppen geöffnet.

Ab Montag, 4.Mai 2020,  kehren die Abschlussklassen des kommenden Jahres sowie die 4. Klassen der Grundschulen in die Schulen zurück.
Ab Mittwoch, 6.Mai 2020, sollen zusätzlich die Jahrgangsstufen, die das Abitur 2022 an Gymnasien, Gesamt- und Gemeinschaftsschulen ablegen, regelmäßig in den Schulen präsent sein. Die Beschulung erfolgt im Wechsel von Präsenz- und Fernunterricht. Für die Organisation sind Schulen selbst zuständig.

Jeder Schuljahrgang wird an einem separaten Tag und in kleinen Gruppen beschult. In den Pfingstferien können die Schulen freiwillige Angebote für die Schülerinnen und Schüler zum Abbau von Defiziten vorhalten. Eine Notbetreuung wird weiterhin vorgehalten.

ab dem 2.Juni 2020,also nach den Pfingstferien, kommen alle Schuljahrgänge im regelmäßigen Wechsel zwischen Präsenz- und Fernunterricht wieder in die Schulen.


Im Land Sachsen-Anhalt besteht im Schulwesen derzeit keine Maskenpflicht.
Bei Benutzung des Schülerverkehrs ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
erforderlich. Soweit möglich soll auch hier der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework