Social Share:

Einhaltung der Steuerpflicht kontrolliert
Mehr als 15 Prozent aller Hunde in Magdeburg sind steuerlich nicht angemeldet. Innerhalb von 2 Wochen kontrollierte die Stadtwache, d.h. Ordnungsamt und Polizei, 1.187 Hunde und deren Begleitpersonen.


183 Vierbeiner waren steuerlich nicht angemeldet. Die festgestellten Personen müssen jetzt die Steuer nachzahlen und mit einem Bußgeld von mindestens 100 Euro rechnen. Geplant sind weitere Kontrollen, insbesondere zur Beseitigung von Hundekot.
Frank Ehlenberger, Leiter des Ordnungsamtes, stellt fest, dass die Dunkelziffer der Hundehaltungen in Magdeburg gestiegen ist - von rund 13 Prozent im Jahr 2014 auf nunmehr 15,4 Prozent. Aber die Kontrollen wirkten wohl, innerhalb kurzer Zeit wurden 91 Hunde steuerlich angemeldet. Insgesamt wurden 320 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Weitere Gründe waren u.a. die
98 mal nicht mitgeführte Hundesteuermarke und
24 mal Verstöße gegen die Leinenpflicht
 
Die meisten Verstöße mit jeweils knapp 20 Prozent gab es bei den Kontrollen in Sudenburg und Alt Olvenstedt.
Damit hat sich die offizielle Zahl der angemeldeten Vierbeiner in Magdeburg auf mehr als 12.000 erhöht. Nie zuvor gab es in Magdeburg so viele Hunde. Zum Vergleich: Die Zahl der Vierbeiner betrug Ende 1998 etwa 7.940. Die Stadt geht aufgrund der Kontrollen von weiteren rund 1.850 Hunden im Stadtgebiet aus, die bislang steuerlich nicht angemeldet sind. Die Zahl der tatsächlich in Magdeburg lebenden Vierbeiner könnte damit sogar rund 14.000 betragen.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework