Archiv

Grundschule und dann?

Die traditionsreiche Schulemesse öffnete am vergangenen Wochenende erneut ihre Türen. Kernfragen dieses Mal: Wie geht es weiter nach der Grundschule?   Welche weiterführende Schule ist die Richtige.
 Ein anderes Thema war der anhaltende Mangel Lehrpersonal. Wie man das Problem beheben muß stellte die Bürgerinitiative „Den Mangel Beenden“ vor. Die Volksinitative war zunächst erfolgreich. Allerdings reiche der Beschluss der Landesregierung in den Augen der Akteure nicht. Inzwischen wird offen über ein Volksbegehren nachgedacht.
Migration und Integration waren ebenso wichtig. So stellte sich das Netzwerk der Eltern mit Migrstionsgeschichte in Sachsen-Anhalt vor. Dieses gibt es  seit Sommer 2018. Hier werden alle Fragen und Probleme besprochen, die sich um Kita , Schule und Hort drehen.
Rund 30 Aussteller präsentierten sich mit ihren aktuellen Schulprojekten in der Stadtbibliothek.  
Darüber hinaus wurden auch Berufsperspektiven aufgezeigt z.B.  hier. Altenpflege  bei den WBS Schulen.
Anliegen der Messe ist es, interessierten Familien schulpflichtiger Kinder wichtige Informationen zu unterschiedlichen Bildungswegen zugänglich zu machen. Sie bietet die Möglichkeit, sich umfassend ein Bild von den Chancen und Angeboten in Magdeburg zu machen und mit den Pädagogen ins Gespräch zu kommen.

Die Messe wird vom Stadtelternrat Magdeburg organisiert und durch den Fachbereich Schule und Sport der Landeshauptstadt Magdeburg sowie die Stadtbibliothek unterstützt.




Festakt im Magdeburger Dom am 25. Mai 2020

Der überzeugte Europäer Klaus Johannis, Staatspräsident von Rumänien, wird mit dem Kaiser-Otto-Preis 2020 ausgezeichnet. Damit würdigen Preiskomitee und Kulturstiftung Kaiser Otto das jahrzehntelange Wirken des rumäniendeutschen Politikers für Demokratie und Zusammenhalt, nicht nur zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen in seinem Heimatland, sondern in ganz Europa. Das Preiskomitee hatte im September 2019 die Entscheidung getroffen, Klaus Johannis mit dem bedeutendsten Preis der Landeshauptstadt Magdeburg auszuzeichnen.

Polizei sucht Zeugen,  Tel. 0391/546-3292

Am 07. November 2019 befand sich ein 17-jähriger Magdeburger in der Annastraße und wurde von drei unbekannten Personen beraubt.
Der Magdeburger war, gegen 18:15 Uhr, auf dem Weg nach Hause, als er von drei unbekannten Personen angehalten wurde. Einer der drei rempelte den 17-jährigen an und forderte die Herausgabe seiner Jacke. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, wurde der Magdeburger zusätzlich noch bedroht. Der 17-jährige gab den Tätern seine schwarz-gelbe Jacke. Nachdem der Magdeburger noch seine persönlichen Gegenstände entnehmen durfte, wurde er angewiesen weiterzugehen.
Während der Tat handelte hauptsächlich ein Täter. Dieser hatte kurze Haare, trug einen blauen Fischerhut, eine graue Jogginghose sowie eine grau-braune Bomberjacke und soll ca. 20 Jahre alt, 180 cm groß und von schlanker Gestalt gewesen sein. Diese Person führte außerdem einen Schäferhund bei sich. Einer der beiden anderen trug eine graue Softschelljacke, der dritte war mit einer grauen Jacke und Hut bekleidet.

Im Mittelpunkt des landesweiten Treffens stand das Motto „Die Würde des Menschen…“ anlässlich des Jubiläums 70 Jahre Grundgesetz.

 Es ist das bundesweit größte Treffen des Courage-Netzwerkes: Zum Landestag der „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ in Sachsen-Anhalt kamen rund 750 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diese Woche nach Magdeburg.
Insgesamt hatten sich Vertreterinnen und Vertreter aus 104 Schulen des Netzwerkes zum Landestag angemeldet, dazu zahlreiche Gäste aus Politik und Gesellschaft.

Landesverwaltungsamt gibt grünes Licht fürt Magdeburg

Das Landesverwaltungsamt hat den Haushalt für die Stadt Magdeburg genehmigt. Damit verfügt Magdeburg über die notwendige Rechtsgrundlage für sein wirtschaftliches Handeln.

Die Landeshauptstadt hat Kreditaufnahmen zur Absicherung der Eigenanteile für Investitionsmaßnahmen in Höhe von rund 47 Mio Euro festgesetzt. Ebenso wurden vorgesehene Verpflichtungsermächtigungen zu Lasten künftiger Haushaltsjahre in Höhe von rund 70 Mio Euro beschlossen.

 

„Ersatzneubau Strombrückenzug“

Ab kommendem Montag, den 2. Dezember 2019, wird die Straße Am Winterhafen südlich der Anna-Ebert-Brücke für vier Jahre vollgesperrt. Grund ist der Beginn der Arbeiten für das Großbauprojekt "Ersatzneubau Strombrückenzug". Die Umleitung erfolgt über den Kleinen Werder, den Kleinen Stadtmarsch, die Stadtparkstraße und dann über den Seilerweg.

Verdiente Nachwuchswissenschaftler trugen sich in das Goldene Buch ein

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat diese Woche das Team robOTTO der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg empfangen, das im Juli erfolgreich an der RoboCup-Weltmeisterschaft teilgenommen hat. Zudem waren der Gedächtnisweltmeister Dr. Johannes Mallow und Damian Groß, Gewinner der Goldmedaille und Europameister der Europäischen ScienceOlympiade, zu Gast.

Die Bundeszentrale für politische Bildung realisierte die Wanderausstellung: Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland Was bewegt muslimische Jugendliche? Wie denken sie über ihre Zukunft nach? Was bedeutet ihnen ihre Herkunft? Wie blicken sie auf Deutschland? Wie gehen sie mit Zuschreibungen um, wie entsteht Heimat, was prägt Identitäten? Die Bundeszentrale für politische Bildung schickt eine Ausstellung auf Tour, die Schülerinnen und Schüler, aber auch alle anderen einlädt, sich mit solchen Fragen zu beschäftigen. Wichtiger Baustein der Vermittlung ist ein Peer Education Programm, in dem Schülerinnen und Schüler zu "Peer-Guides" ausgebildet werden, um Besuchergruppen durch die Ausstellung zu begleiten.
Die Präsentation gliedert sich in drei große Abteilungen. Im Zentrum der ersten Abteilung "Menschen" stehen sieben junge Muslime und Muslimas, die sich selbst vorstellen und über sich reflektieren: über Familie und Heimat, Liebe und Zukunft, Religion und Freundschaft, Politik und Sport, Leidenschaft und Mode, Musik und Identität

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework