DDR-Geschichte

    Lady Sava Shop, Gothic, Fetisch, Lifestyle

     

     

    Lesung Deutsch-Deutsche Momentaufnahmen

    In einer kurzem Lesung stelle ich die Geschichte um das geteilte Dorf Zicherie-Böckwitz vor - ein Ort, der die Folgen der Teilung tagtäglich zu spüren bekam. 

    produziert im Rahmen des Programms "Kultur ans Netz" vom Land Sachsen-Anhalt August-Oktober 2020, ein Arbeitsstipendium für Künstler zur Stärkung der Kultur

     

    Das geteilte Dorf

    40 Jahre deutsche Teilung – jetzt 30 Jahre ein Land. Zusammengefasst in meinem Buch „Deutsch-deutsche Momentaufnahmen“, erschienen Anfang 2020 im Herkules Verlag. Vereint in diesem Buch: Schicksale, Hoffnungen – ein Zeitraffer quer durch unser Land. Aber es geht auch um die Suche nach Freiheit in der DDR, das zusammen-kommen in einem Land und den Rückblick 30 Jahre später.

    Der Umgang mit der Geschichte der DDR sorgt immer wieder  für Diskussionen. Fur die einen reduziert sich die DDR auf Diktatur, Widerstand und Zwang. Lebensleistungen aus dieser Zeit bleiben vergessen. Andere kritisieren die bestehende Ungleichheit. Gleiche Rente und gleicher Lohn sind noch lange nicht erreicht. Aber auch die Opfer des SED-Unrechtes, wie die Heimkinder, die
    Zwangsadoptierten und die politisch Verfolgten, sind oft in einer schwierigen sozialen Lage.

    Alles Aufgaben, die es in Zukunft zu bewältigen gilt. Um so wichtiger ist es, die Zeit der Deutschen Teilung in Büchern festzuhalten und zu hinterfragen.

    Lesung Deutsch-Deutsche Momentaufnahmen

    Lesung Deutsch-Deutsche Momentaufnahmen

    In einer kurzem Lesung stelle ich die Geschichte um das geteilte Dorf Zicherie-Böckwitz vor - ein Ort, der die Folgen der Teilung tagtäglich zu spüren bekam. 

    produziert im Rahmen des Programms "Kultur ans Netz" vom Land Sachsen-Anhalt August-Oktober 2020, ein Arbeitsstipendium für Künstler zur Stärkung der Kultur

     

    Das geteilte Dorf

    40 Jahre deutsche Teilung – jetzt 30 Jahre ein Land. Zusammengefasst in meinem Buch „Deutsch-deutsche Momentaufnahmen“, erschienen Anfang 2020 im Herkules Verlag. Vereint in diesem Buch: Schicksale, Hoffnungen – ein Zeitraffer quer durch unser Land. Aber es geht auch um die Suche nach Freiheit in der DDR, das zusammen-kommen in einem Land und den Rückblick 30 Jahre später.

    Der Umgang mit der Geschichte der DDR sorgt immer wieder  für Diskussionen. Fur die einen reduziert sich die DDR auf Diktatur, Widerstand und Zwang. Lebensleistungen aus dieser Zeit bleiben vergessen. Andere kritisieren die bestehende Ungleichheit. Gleiche Rente und gleicher Lohn sind noch lange nicht erreicht. Aber auch die Opfer des SED-Unrechtes, wie die Heimkinder, die
    Zwangsadoptierten und die politisch Verfolgten, sind oft in einer schwierigen sozialen Lage.

    Alles Aufgaben, die es in Zukunft zu bewältigen gilt. Um so wichtiger ist es, die Zeit der Deutschen Teilung in Büchern festzuhalten und zu hinterfragen.